Covid-19 Behandlungs-Methoden, Impfschäden (Länder, Hersteller, Promis), Impfungen, Unwirksam od. schädlich, UnfruchbarImpfpass, Impfwarnungen, Gründe f. Nichtimpfung, Impfkomplikationen melden & Grippe- u. HPV-Impfungen

Sinnvolle (Bsp. Ivermectin) und möglicherweise gefährliche Behandlungsmethoden

 

Was tun bei Problemen nach Covid-Impfung?

Covid-19-Behandlung

Wieso von den Regierungen keine alternativen Behandlungen angewendet werden

Geheime Pfizer Verträge geleakt: Besonders perfide ist der Passus, nachdem die Käufer einwilligen, dass kein anderes Medikament oder Wirkstoff das in der Lage wäre, Covid-19 zu behandeln oder zu heilen, die Vertragssituation mit Pfizer verändern darf. (28. Juli 2021) Mehr / Quelle

 

Studien unterstützen frühe Behandlung

Immunologische und serologische Studien zeigen, dass die meisten Menschen durch das neue Coronavirus nur milde oder moderate Symptome entwickeln, während es bei einigen Menschen zu einem ausgeprägten oder kritischen Krankheitsverlauf kommen kann.

Auf Basis der verfügbaren wissenschaftlichen Evidenz und der bisherigen klinischen Erfahrungen empfiehlt die SPR-Kollaboration Ärzten und Behörden, das folgende Protokoll zur frühzeitigen Behandlung bei Personen mit hohem Risiko oder hoher Exposition zu beachten.

Hinweis: Patienten werden gebeten, sich an einen Arzt zu wenden. Quelle

 

Behandlungsprotokoll

Prophylaxe

  • Zink (25mg bis 50mg pro Tag)
  • Quercetin (250mg bis 500mg pro Tag)
  • Bromhexin (25mg bis 50mg pro Tag)
  • Vitamine D (2000 u/T) und C (1000mg)

Frühbehandlung

  • Zink (75mg bis 150mg pro Tag)
  • Quercetin (500mg bis 1000mg pro Tag)
  • Bromhexin (50mg bis 100mg pro Tag)
  • Vitamine D (5000 u/T) und C (1000mg)

Quelle

@StopReset: Bei Vitamin D unbedingt auch Magnesium ergänzen.

 

Vitamin D (benötigt Magnesium)

  • In einer kontrollierten spanischen Studie (RCT) sank das Risiko, eine Intensiv­behandlung zu benötigen, durch hochdosiertes Vitamin D (ca. 100’000 IU) um 96%.
  • Eine Studie in einem französischen Pflegeheim fand eine um 89% reduzierte Mortalität bei Bewohnern, die kurz vor oder während Covid-19 eine Hochdosis Vitamin D erhielten.
  • Eine große israelische Studie fand einen starken Zusammenhang zwischen Vitamin-D-Mangel und schwerem Covid-19-Verlauf.
  • Eine Meta-Studie von 2017 fand einen positiven Effekt von Vitamin D auf Atemwegs­infektionen. Quelle

 

Prof. Spitz empfielt Vitamin D (+ Magnesium), Omega 3 u.a.

"Bei zuwenig Vitamin D (und Covid-19) doppelte "Chance" Krank zu werden, doppelte "Chance" auf Intensiv zu landen, 10 fache "Chance" von Intensiv tod herunterzukommen."
(Quelle Video 34:00). Prof. Spitz zu Vitamin D

 

Niedrige Omega-3-Spiegel korrelieren mit COVID-Todesfällen

Neuere Daten zeigen, dass Menschen mit einem Omega-3-Index größer oder gleich 5,7 % eine geringere Sterblichkeitsrate bei COVID-19 aufwiesen. Omega-3-Fett kann Zytokinsturm abmildern. Omega-3 hilft bei Diabetes, Gehirngesundheit und mehr. Mehr / Quelle

@StopReset: Omega 3 ist essentiell - kann also vom Körper nicht selber hergestellt werden und wird regelmässig gebraucht. Omega 3 zu 6-Verhältnis sollte bei 1 zu 5 oder kleiner liegen (1:3).

 

FORSCHUNG: Extrakt aus Löwenzahnblättern blockiert die Bindung von Spike-Proteinen an den ACE2-Zelloberflächenrezeptor (29. Juni 2021)

Der wasserbasierte Löwenzahn-Extrakt, der aus den getrockneten Blättern der Pflanze gewonnen wird, war wirksam gegen das Spike-Protein D614 und eine Reihe von mutierten Stämmen, einschließlich D614G, N501Y, K417N und E484K. Mehr ++ / Quelle

@StopReset: Ebenfalls wirksam waren u. sind Nobiletin, Neohesperidin & Glycyrrhizin, sowie Hydroalkoholischer Granatapfelschalenextrakt
 

Forscher entdecken, dass Kefir (fermentierter Joghurt) Zytokinstürme stoppen kann, die bei SARS-CoV-2-Infektionen beobachtet werden (5. Mai 2021)

Quelle

 

Appell von 31 Schweizer Ärzten: Sofort Vitamin D als Prävention von Covid-19 einsetzen (20210203)

37 Studien beweisen eine markant positive Wirkung auf Krankheitsverlauf und Sterblichkeit. Quelle

@StopReset: Der Körper benötigt Magnesium zur Umwandlung von Vitamin D in seine wirksame Form.

 

Hätten die meisten COVID-19-Todesfälle verhindert werden können?

Mehr als 100 Ärzte, Wissenschaftler und führende Behörden haben einen offenen Brief unterzeichnet, in dem sie den verstärkten Einsatz von Vitamin D im Kampf gegen COVID-19 fordern.
Das irische Covit-D-Konsortium fordert ebenfalls einen verstärkten Einsatz von Vitamin D gegen COVID-19 und beruft sich dabei auf Beweise, die zeigen, dass es das Risiko, an COVID-19 zu sterben, bei älteren Menschen um bis zu 700% senken kann. Mehr / Quelle

 

Vernebeltes Peroxid - ein einfaches Mittel gegen COVID-19

Dr. David Brownstein hat mehr als 230 COVID-19-Patienten erfolgreich mit immunstärkenden Strategien wie intravenösem oder vernebeltem Peroxid, Jod, oralen Vitaminen A, C und D sowie intramuskulärem Ozon behandelt. Keiner ist an der Infektion gestorben. Mehr / Quelle

 

Melatonin spielt nachweislich eine Rolle bei Virusinfektionen

Eine Datenanalyse der Cleveland Clinic ergab, dass Patienten, die ergänzend Melatonin einnahmen, ein 28% geringeres Risiko hatten, positiv auf COVID-19 zu testen. Schwarze, die Melatonin verwendeten, hatten ein um 52% geringeres Risiko, positiv auf das Virus zu testen. Quelle

 

Mehr Blutplasma gegen COVID-19 gewinnen

SARS-CoV-2-Antikörper wirken auf natürliche Weise mit extrem geringen Risiken. Quelle

 

SaNOtizes Stickoxid-Nasenspray

Laut einer klinischen Studien geht hervor, dass SaNOtizes Stickoxid-Nasenspray ( NONS) eine sichere und wirksame antivirale Behandlung darstellt, die die Übertragung von COVID-19 verhindern, seinen Verlauf verkürzen und die Schwere der Symptome und Schäden bei bereits Infizierten verringern könnte. Mehr / Quelle

 

Sensation bei Rotalgen-Nasenspray: Natürliches Mittel wirkt gegen Corona (1. Mai 2021)

In einer klinischen Studie an 400 Mitarbeitern in Krankenhäusern in Argentinien bahnt sich derzeit eine Sensation ein. Denn Nasensprays, die auf dem natürlichen Wirkstoff Carragelose, der natürlich in Rotalgen vorkommt, basieren, könnten eine vorbeugende Wirkung gegen Coronaviren haben. Mehr / Quelle

 

Tel Aviv: Krankenhaus heilt nach eigenen Angaben 29 von 30 COVID-19-Patienten

Und das innerhalb weniger Tage. Die Patienten erhielten die EXO-CD24-COVID-19-Behandlung von Prof. Nadir Arber, die auf CD24-angereicherten Exosomen basiert und den Zytokinsturm bekämpfen soll, der mit vielen der COVID-19-Todesfälle weltweit verbunden ist. Mehr / Quelle

 

Boliven: Chlordioxid per Gesetz zur Behandlung von „Covid-19“

Erste Städte in Boliven sind „Covid-19“-frei. Nachdem Boliven Chlordioxid per Gesetz zur Behandlung von „Covid-19“ erlassen hat, fielen die Todeszahlen in dem südamerikanischen Land rapide. Quelle

 

USA: Dieser Arzt hat 20.000 Corona-Patienten erfolgreich mit Hydroxychloroquin behandelt (20. April 2021)

Während die Medien weiterhin einen Hype um Corona machen und fleißig an Impfpässen gearbeitet wird, hat ein Arzt zehntausende Corona-Patienten erfolgreich behandelt, ohne einen einzigen Impfstoff zu verabreichen.

„Es gibt keine Pandemie. Diese Krankheit ist endemisch geworden“, sagt Stella Immanuel, die seit 31 Jahren als Ärztin praktiziert. „Die Medien Pushen Covid, weil sie Impfstoffe verkaufen wollen. Von Anfang an haben sie Lügen verbreitet." Stella Immanuel sagt, sie habe unzählige Leben gerettet. „Wir verwenden Ivermectin, Hydroxychloroquin und Azithromycin, und wir geben den Patienten die Vitamine C und D sowie Zink.“ Das Hauptproblem, so Die Ärztin, ist, dass die Patienten einen Vitamin-D-Mangel haben. „Wir haben tolle Ergebnisse erzielt.“ Quelle

@StopReset: Vitamin-D-Mangel wird durch Maskentragen - im Freien - noch massiv verstärkt.

 

Hydroxychloroquin (HCQ) Hohe Todeszahlen wegen falsch dosiertem Medikament?

Es gibt viele Studien, die zeigen, dass HCQ – z.T. in Kombination mit anderen Mitteln, z.B. Zink – im frühen Stadium der Krankheit den Krankheitsverlauf und die Todesrate signifikant verbessert.(24, 25, 26) Die tägliche Dosis liegt hier im Bereich von 400-600mg.(17) Hohe Dosen von 2 Gramm und mehr in den ersten 24 Stunden sind unverantwortlich und gefährlich. Mehr / Quelle

 

 

Ivermectin 

 

COVID-19 wäre, wenn man das wollte, ganz leicht der Garaus zu machen – Neue Studie (15. Mai 2021)

Das neue Ergebnis aus Mexico unterstreicht nur, was bereits bekannt ist. Wenn Polit-Darsteller wirklich wollten, sie könnten den ganzen Firlefanz mit Impfung und Restriktionen und Lockdown einfach lassen und SARS-CoV-2 mit Ivermectin zuleibe rücken. Dass sie das nicht tun, dass sie sich nicht auf Ivermectin stürzen, um ihrer Bevölkerung Gutes zu tun, zeigt vielleicht am deutlichsten bislang, dass es nicht darum geht, die Pandemie zu beenden, sondern im Gegenteil darum, sie so lange wie nur möglich auszudehnen. Mehr / Quelle

 

Der Krieg gegen das Covid-Medikament Ivermectin

Es könnte Millionen Menschenleben retten. Aber leider kann man damit nicht viel Geld verdienen und auch keine Impfdiktatur errichten. Also wird Ivermectin strategisch bekämpft – von Big Pharma und Big Tech. Mehr / Quelle

In Mexiko-Stadt erhalten die Corona-Patienten seit dem 29. Dezember Ivermectin. Hier die Zahlen 

Quelle

Der Appell eines Arztes an die Ärzte: Erinnern Sie sich an unseren hippokratischen Eid und wir brauchen eine neue unabhängige WHO! ++ (8. Mai 2021)

Erkenntnisse aus einer medizinischen Fachkonferenz, die sich mit dem Einsatz von Ivermectin (IVM) zur Prophylaxe und Behandlung von Covid-19 beschäftigte. Quelle

 

Dr. Ryan Cole bläst die ganze COVID-19-Propaganda weg - empfiehlt Vitamin D u.o. Ivermectin (7. April 2021) Quelle

 

 

Verschiedenes

Luzerner Ärztin testet Opaganib: «Meine Covid-Patienten erholten sich innert weniger Tage» (26. März 2021)

Die Luzerner Hausärztin Andrea Ludwig hat zum ersten Mal in der Schweiz das Arzneimittel Opaganib gegen Covid-19 verabreicht und verzeichnet Erfolge. Bislang konnte Andrea Ludwig fünf Patienten erfolgreich mit Opaganib behandeln. Quelle

 

Dr. Jenö Ebert

Empfehlungen zur Immunstärkung

 

21 Tips um Covid-19 zu besiegen

Mehr / Quelle

 

UV-LEDs tötet das Coronavirus in 30 Sekunden

Forscher der Universität Tel Aviv haben bewiesen, dass das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 mit ultravioletten (UV) Leuchtdioden (UV-LEDs) effizient, schnell und kostengünstig abgetötet werden kann

Quelle

@StopReset: Spazieren gehen an der Sonne und der frischen Luft sollte also ausreichen - ohne kontaminierte Maske.

 

Partikel, die SARS-CoV-2 ähneln, können Hitze nicht überstehen

Eine neue Studie zeigt, dass das Virus in der Kälte gedeiht und bei wärmeren Temperaturen zerfällt.

Quelle

 

CBD in der Covid-19-Therapie

CBD hemmt Zytokinsturm ohne Nebenwirkungen und bessert Symptome des Akuten Atemnotsyndroms. Quelle

 

Präventives Gurgeln – Der Todfeind der Impfstrategie von Big Pharma (19. April 2021)

„In Antenne Thüringen wurde vor kurzem ein Beispiel ausgestrahlt, das durch gurgeln mit Lysterin, Odol, 2% Kochsalzlösung mit zusetzen, das Coronavirus zu 100 % abgetötet wird. So könnte in kurzer Zeit die Pandemie zu Ende sein. Mehr ++ / Quelle

Covid-19-Impfungen (HintergründeWarnungenSchäden / Länder / AstraZeneca)

Um was geht es beim Massen-Impfen?

@StopReset: Es gab schon im Mai 2020 198 bekannte Mutationen

 

@StopReset: Die wahren Statistiken dieser Krise wurden ignoriert, um einen prägnanteren und kohärenteren Ansatz zu finden. Der singuläre Ansatz, dass nur eine Injektion Sie retten kann, war das Ziel.

 

Die - dringenden - Empfehlungen der America's Frontline Doctors (AFLDS) zu den COVID-19-Versuchsimpfstoffen (21. April 2021)

Verboten für junge Menschen, entmutigt für gesunde Menschen mittleren Alters und optional für komorbide und ältere Menschen. Es gibt keine Hinweise darauf, dass Impfstoffe rassisch priorisiert werden sollten.

  1. 0-20:  verboten (äußerst geringes Risiko durch COVID, unbekanntes Risiko für Autoimmunerkrankungen, pathogenes Priming und lebenslange Unfruchtbarkeit)
  2. 20-50 gesund: dringend abgeraten (äußerst geringes Risiko von COVID, unbekanntes Risiko von Autoimmunerkrankungen, pathogenem Priming und von lebenslanger Unfruchtbarkeit)
  3. 50-69 & gesund: dringend abgeraten (geringes Risiko durch COVID, unbekanntes Risiko einer Autoimmunerkrankung, eines pathogenen Primings, unbekannte Wirkung auf Plazenta und Spermatogenese)s
  4. 50-69 & Komorbidität: abzuraten (experimenteller Impfstoff ist risikoreicher als eine frühe oder prophylaktische Behandlung mit etablierten Medikamenten)
  5. >70 & gesund: persönliche Risikoabschätzung (experimenteller Impfstoff ist risikoreicher als eine frühe oder prophylaktische Behandlung mit etablierten Medikamenten)
  6. >70 & komorbid: persönliche Risikoeinschätzung & Zugang zu Advocacy (experimenteller Impfstoff frühzeitig oder prophylaktische Behandlung mit etablierten Medikamenten)

In der Medizin lautet der Leitsatz: "Erstens, keinen Schaden anrichten". Die weite Verbreitung eines experimentellen Impfstoffs COVID-19, bevor die oben genannten Bedenken angemessen berücksichtigt und klinisch bewertet wurden, ist rücksichtslos. Dies gilt insbesondere für Erwachsene unter 50 Jahren, die eine Infektionsüberlebensrate von ca. 99,98% haben, und sogar noch niedriger bei denen ohne Hochrisikokomorbiditäten. Auch wenn "First, do no harm" kein Leitsatz für Politiker oder Gesundheitsbehörden ist, so steht er doch im Vordergrund des Denkens von Ärzten in vorderster Front. Mehr (White Paper on Experimental Vaccines for Covid-19* (americasfrontlinedoctors.com) / Quelle

@StopReset: Individuen mit einem viel höheren Sterberisiko sind diejenigen mit Fettleibigkeit, Diabetes, Bluthochdruck, Nieren- und Herzerkrankungen.

 

Die Impfexperten der WHO vermitteln der Welt versehentlich, dass "Impfverweigerung" wissenschaftlich sinnvoll ist

Trotz ihrer jüngsten Warnungen vor "Impfmüdigkeit" räumen die "Experten" der WHO ein, dass die Behauptungen über die Sicherheit und Wirksamkeit von Impfstoffen nie bewiesen wurden. Mehr ++ / Quelle

 

5 Wege, wie man Sie dazu bringen will, den Covid-„Impfstoff“ zu nehmen – OffGuardian

  1. Bestechung
  2. Prominente Fürsprache
  3. Erzwungene „Knappheit“
  4. Gefälschte „Popularität“
  5. „Widerstand ist zwecklos“

Quelle

@StopReset: 6. "Erpressung: normales Leben nur nach Impfung." - das ist eine Illusion, siehe Israel.
ImpfwarnungenImpfnebenwirkungen / Impfschäden / Nürnberger-Kodex / Impfapartheit

 

Dr. Gary G. Kohls: Kein Stich (Covid-Impfung) für mich - und hier sind 35 Gründe warum

Mehr ++ / Quelle (Sprache wählen)

@StopReset: Hier ein paar seiner Gründe:

 8. Die Überlebensrate für Covid19 beträgt daher ungefähr 99,9%. 

12. Es sind Sammelklagen in Arbeit, in denen unter anderem Anthony Fauci als Angeklagter genannt wird. 

18. Dokumente belegen, dass die Medien der Hauptakteur bei der Auslösung des Hype zur Förderung von Impfstoffen sein sollten.

20. Die CDC besitzt das Patent für das Coronavirus , das auf den Menschen übertragen wird. 

29. Es verstößt gegen den Nürnberger Kodex , einer Person Impfungen aufzuzwingen, und die Einwilligung nach Aufklärung hat Vorrang vor der öffentlichen Ordnung.

 

Die israelische Rabbinerin Chananya Weissman: "31 Gründe, warum ich den Impfstoff nicht nehme."

Mehr ++ / Quelle

 

Christian Elliot nennt 18 Gründe, warum er sich nicht gegen COVID-19 impfen lassen will, darunter offene Fragen und Sicherheitsbedenken

Zu seinen Gründen gehören die kriminelle Vergangenheit der Impfstoffhersteller, keine Langzeitsicherheitstests oder informierte Zustimmung, und die unzureichende Berichterstattung über unerwünschte Reaktionen und Todesfälle. Hinzu kommen die COVID-Gesamtüberlebensrate von 99,74%, die aufgeblähten COVID-Todeszahlen und die Tatsache, dass Dr. Anthony Fauci und andere beim NIAID Patente auf den Moderna-Impfstoff besitzen. Mehr / Quelle

 

COVID-19-RNA-basierte Impfstoffe und das Risiko einer Prionenkrankheit – Dr. med. J. Bart Classen (16. April 2021)

Aufgrund von Bedenken hinsichtlich der Sicherheit dieses Impfstoffs wurde eine Studie durchgeführt, um festzustellen, ob der Impfstoff möglicherweise eine auf Prionen basierende Krankheit auslösen könnte. Ergebnis: Die Analyse des Pfizer-Impfstoffs gegen COVID-19 identifizierte zwei potenzielle Risikofaktoren für die Auslösung von Prionenerkrankungen beim Menschen. Mehr ++ / Quelle

@StopReset: ALS und Alzheimer sind u.a. Prionen basierende Krankheit.

 

 

Der COVID-19 „Impfstoffe“ ist eine Gentherapie und es dient nicht zum Wohle der Allgemeinheit (16. März 2021)

Diese Injektionen sind keine Impfstoffe. Sie verhindern keine Infektion, sie machen Sie nicht immun und sie verhindern nicht die Übertragung der Krankheit. Stattdessen verändern sie Ihre genetische Kodierung und verwandeln Sie in eine virale Proteinfabrik, die keinen Aus-Schalter hat. Was hier geschieht, ist ein medizinischer Betrug von noch nie dagewesenem Ausmaß, und er muss wirklich gestoppt werden, bevor es für die Mehrheit der Menschen zu spät ist. Quelle

 

Internationale Ärzte raten dringend von Covid-19-Impfung ab

Ärzte und medizinisches Fachpersonal aus aller Welt melden sich zu Wort: Über Covid, Impfungen etc:
Dr Andy Kaufman - USA, Prof Dolores Cahill - Ireland, Dr Hilde De Smet - Belgium, Dr Elizabeth Evans - UK, Dr Nils Fosse - Norway, Dr Mohammed Adil UK, Dr Vernon Coleman - UK, Dr Zac Cox -UK, Dr Carrie Madej - USA, Dr Tom Cowan - USA, Dr Anne Fierlafjin - Belgium, Dr Ralf Sundberg - Sweden, Etc......

Quelle Video (Englisch)

 

Ärzte warnen jetzt vor bleibenden Schäden und kardiovaskulären Ereignissen nach COVID-19-Impfung

Mehr / Quelle

 

Die Spritze mit dem Gen-Code – Interview mit Dr. Carrie Madej

Dr. Carrie Madej: Also nochmal: Wir verwenden nicht den normalen Weg, um einen Impfstoff herzustellen. Wir führen der Person einen Code zu. Er ist rekombinant: teils natürlich, teils synthetisch, künstlich hergestellt. Und deshalb ist es ein genetischer Code. Das andere Problem ist, dass es eine Sequenz, einen Teil des Codes gibt, der identisch ist mit Dingen, die natürlicherweise in unserem Körper vorkommen. Eins davon ist Chromosom 8. Es gibt einen Teil des Codes, der mit unserem Chromosom 8 identisch ist. Nun, alles in einem Code wird Ihr Körper lernen anzugreifen. Also wird er lernen, Ihr Chromosom 8 anzugreifen: Das ist Intelligenz und Fruchtbarkeit – ich denke, das ist ziemlich wichtig. Wir wissen nicht, welche langfristigen Auswirkungen das hat. Mehr ++ / Quelle

 

Del Matthew Bigtree Geschäftsführer der Anti-Impf-Gruppe Informed Consent Action Network 

Del Bigtree beunruhigende Warnung zu COVID-19 Impfstoffen 

Eines der größten Probleme, das allen Menschen noch mehr Angst einjagen sollte als das COVID-19-Virus selbst, und eines, das sogar die FDA als möglich einräumt, ist das Risiko einer "impfstoffverstärkten Krankheit". Quelle

@StopReset: Zusammengefasst bedeutet das: "Durch den Impfstoff wird das Virus möglicherweise erst richtig gefährlich." Dazu die Schlagzeile vom 9. Dezember 2020:
CNN: Seien Sie nicht beunruhigt wenn Menschen nach der Impfung sterben "Das hat nicht unbedingt etwas mit dem Impfstoff zu tun." Quelle

 

Prof. Dr. Dolores Cahill: mRNA-Impfung lebensgefährlich

Quelle Video

 

US-Arzt Dr. Shallenberger demontiert Gates 'Covid'-Impfstoff in vernichtender Analyse

Sein Fazit: "Ich würde eher eine COVID-Infektion vorziehen, als einen COVID-Impfstoff zu erhalten. Dies wäre sicherer und weitaus effektiver. " Mehr / Quelle (englisches Original)

 

Immunologe: Es hat nie einen Impfstoff gegen das Coronavirus gegeben, und es ist unwahrscheinlich, dass es jemals einen geben wird.

Professor Ian Frazer, der Immunologe, der den Impfstoff gegen das humane Papillomavirus (HPV), der Gebärmutterhalskrebs verhindert, miterfunden hat, sagte, ein CoronavirusImpfstoff sei ‚tricky‘. Er sagte gegenüber news.com.au, dass, obwohl 100 verschiedene Teams auf der ganzen Welt Impfstoffe testeten, medizinische Wissenschaftler kein Modell hätten, wie das Virus angegriffen werden könne. Die Immunisierung gegen das Coronavirus sei ähnlich wie die Immunisierung gegen eine Erkältung. Quelle

 

5. Mai 2021 DE: Wie gefährlich sind die neuen Covid-19-Impfungen wirklich?

Im Vergleich zu allen anderen Impfungen zeigen sich bei den neuen Covid-19-Impfstoffen stark erhöhte Werte (jeweils pro 100’000 Impfungen):

  •  Nebenwirkungen steigen von 7 auf 217 (Faktor 31)
  •  Schwerwiegende Nebenwirkungen steigen von 3,2 auf 23,9 (Faktor 7,5)
  •  Todesfälle steigen von 0,06 auf 2,83 (Faktor 47) 

Mehr / Quelle

@StopReset: Die Impfwarnungen beziehen sich auf mögliche langfristige Nebenwirkungen - hier also noch nicht aufgeführt.

 

8. März 2021 Impfstoff-Diabolus und die bevorstehende Welle seltener neurodegenerativer Erkrankungen

Das mit mRNA-Lipiden beschichtete PEG-Konstrukt - nach Modernas eigener Studie - bleibt nicht lokalisiert, sondern breitet sich im gesamten Körper einschließlich des Gehirns aus. Gefunden in Tierstudien in Knochenmark, Gehirn, Lymphknoten, Herz, Nieren, Leber, Lunge usw. Wenn es das Gehirn erreicht, kommt es zu einer Autoimmunantwort, die Entzündungen verursacht. Was praktisch alle neurodegenerativen Erkrankungen charakterisiert, ist dieses fehlgefaltete Protein, das für die Lou-Gerrigs-Krankheit, Alzheimer, Parkinson, Huntington usw. charakteristisch ist. Mehr / Quelle

 

6. März 2021 Impfstoffexperte sendet Notsignal aus: „Corona-Impfstoffe sind außerordentlich gefährlich“

Geert Vanden Bossche, ein unabhängiger Virologe und Impfstoffexperte, der zuvor unter anderem bei GAVI und der Bill & Melinda Gates Foundation tätig war, sendet ein Notsignal aus. Er warnt davor, dass der Mensch ein relativ harmloses Virus in ein unbezähmbares Monster verwandelt. „Wie lange können wir noch wegschauen, wenn es bald zu einem Massensterben kommen wird?“ Quelle

 

25. Februar 2021 Bedrohlich erhöhte Blutgerinnung durch Corona-Impfung?

Gemäss Professor Sucharit Bhakdi können die Impfstoffe von BioNTech/Pfizer und Moderna lebensgefährlichen Nebenwirkung verursachen - eine erhöhte Blutgerinnung im Zuge beschädigter Gefäßwände. In den USA hat ein Arzt die Blutuntersuchungen von Personen unter 40 Jahren ausgewertet, die aufgrund schwerwiegender Nebenwirkungen nach der Corona-Impfung als Notfälle ins Krankenhaus mussten. Das Ergebnis: Bei 50% fanden sich deutlich erhöhte Gerinnungswerte. Mehr / Quelle

(Nr. 21 der bekannten Impfnebenwirkungen)

 

 

10. Februar 2021 Impfkampagne – jetzt mal ganz ruhig betrachtet

"Deutlicher können Impfstoffe nicht durchfallen." Mehr / Quelle

 

10. Februar 2021 Wie sicher sind die Nanopartikel im Impfstoff von Moderna?

Es wurden erhebliche Bedenken gegen die Technologie, einschließlich der Lipid-Nanopartikel, geäußert, und Moderna hat sie 2017 tatsächlich aufgegeben, nachdem Studien eine hohe Rate an unerwünschten Wirkungen gezeigt hatten. Studien von Moderna zeigen, dass systemische Nebenwirkungen des Grades 3, die so schwerwiegend sind, dass sie tägliche Aktivitäten verhindern, von 2,9 % nach der ersten Dosis auf 15,7 % nach der zweiten Dosis anstiegen. Reaktionen des Grades 4, die einen Besuch in der Notaufnahme oder einen Krankenhausaufenthalt erfordern, nahmen ebenfalls zu, von fünf Fällen nach der ersten
Injektion auf 14 Fälle nach der zweiten
. Mehr / Quelle

@StopReset: Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen - für "Grad 3" - nach der 2. Impfung ca. 5x höher, für "Grad 4" 3.5x höher

 

1. Februar 2021 Deutschland:  200 Ärzte und Apotheker protestieren gegen Impf-Politik

In einem dramatischen Appell fordern mehr als 200 Ärzte, Apotheker und Wissenschaftler, die in ihren Augen „bisher vernachlässigte Nutzen-Risiko-Abwägung der Impfung wieder ins Kalkül zu ziehen.“ Quelle

 

1. Februar 2021 Die Westschweizer Organisation Collectif Santé fordert vom Bundesrat ein Impfmoratorium und lädt zur Mitunterzeichnung ein

Zur Mitunterzeichnung aufgerufen sind medizinische Fachpersonen (Ärzte, Komplementärmediziner, Krankenpfleger, Apotheker etc.). Artikel 119 der Bundesverfassung sollte eigentlich vor Missbräuchen der Fortpflanzungsmedizin und der Gentechnologie schützen. Quelle

 

30. Januar 2021 Massenhaft nichtige Impfeinwilligungen

Nach EU-Recht ist eine Information der Impflinge über die Tatsache der bedingten Zulassung und die Gründe für die bedingte Zulassung erforderlich, um eine informierte Zustimmung zu dem körperlichen Eingriff herbeiführen zu können. Für beide zugelassenen experimentellen Impfstoffe gilt, dass bis zum heutigen Tag keine Studien zur Erfassung der Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln durchgeführt wurden. Dies stellt insbesondere in Bezug auf die prioritäte Impfung der Hochbetagten ein nicht abschätzbares Risiko dar, weil diese nahezu alle medikamentös behandelt werdenMehr / Quelle

 

29. Januar 2021 Europäischer Rat: Die Impfung wird NICHT verpflichtend sein und niemand darf diskriminiert werden, weil er sie nicht hat.

Die Parlamentarische Versammlung des Europarates hat eine Resolution (2361) herausgegeben, die es den Staaten verbietet, die Impfung gegen Covid-19 zwingend vorzuschreiben, oder die zur Diskriminierung von Arbeitnehmern oder allen, die sich nicht impfen lassen, verwendet werden kann. Mehr Quelle

 

 

Hintergründe zu Covid-19-Impfungen 

Fördern Geimpfte oder Ungeimpfte neue Virus-Varianten?

Ungeimpfte und nicht immune Personen werden zu etwa 80% auch nicht als Produzenten von Varianten in Frage kommen, da etwa dieser Prozentsatz an Infizierten keine Symptome entwickelt, da entweder die Kreuzimmunität durch frühere Infektionen mit anderen Coronaviren oder ein grundsätzlich starkes Immunsystem zu einer raschen Clearance und Vernichtung eingedrungener Viren führt. Eine Weitergabe der Infektion durch Personen, die nie Symptome entwickeln ist durch große Studien in Wuhan verneint worden. Mehr / Quelle

 

Lebenslange Immunität nach Corona Infektion durch Plasmazellen, B-Zellen und Antikörper 

Nach den ersten Untersuchungen von Rekonvaleszenten nach einer Covid Erkrankung und von Menschen, die eine Corona Infektion ohne Erkrankung durchgemacht haben, kam die Befürchtung auf, dass die Immunität nicht lange anhält, weil Antikörper relativ rasch verschwinden oder nur sehr wenige vorhanden sind. Genauere Untersuchungen zeigen nun, dass dem nicht so ist, sondern Immunität nach Infektion lebenslang anhält. Das zeigt ein Artikel in Nature, der die wichtigsten neuen Studien zusammenfasst. Mehr / Quelle

 

Was ist die Ursache für die schweren COVID-19-Impfstoff-Reaktionen? 

Die unerwünschten Nebenwirkungen der COVID-19-Impfstoffe sind noch relativ unbekannt. Es ist auch nicht bekannt, ob sie die Fruchtbarkeit beeinträchtigen könnten - eine echte Sorge, da der Impfstoff Ihren Körper dazu bringt, Antikörper gegen das SARS-CoV-2-Spike-Protein zu produzieren, und Spike-Proteine wiederum enthalten Syncytin-homologe Proteine, die für die Bildung der Plazenta essentiell sind. Wenn das Immunsystem einer Frau beginnt, gegen Syncytin-1 zu reagieren, dann besteht die Möglichkeit, dass sie unfruchtbar werden könnte.

Der mRNA-Impfstoff von Pfizer enthält Polyethylenglykol (PEG), und Studien haben gezeigt, dass 70 % der Menschen Antikörper gegen diese Substanz entwickeln. Dies legt nahe, dass PEG bei vielen, die den Impfstoff erhalten, tödliche allergische Reaktionen auslösen kannMehrQuelle

 

Covid-19-Impfstoff-Protokolle zeigen, Impfstoff reduziert nur Symptome

Die Verhinderung einer Infektion ist für keinen dieser Impfstoffe ein Erfolgskriterium. Drei der Impfstoffprotokolle – Moderna, Pfizer und AstraZeneca – verlangen nicht, dass ihr Impfstoff eine ernsthafte Erkrankung verhindert, sondern nur, dass er moderate Symptome verhindert, die so leicht sein können wie Husten oder Kopfschmerzen. Quelle

@StopReset: Vitamin D hat den gleichen Effekt, nur viel gesünder.

 

Corona-Impfung: Explosives im Kleingedruckten

Wirkung bei ü75 "nicht mehr statistisch signifikant"

MehrQuelle

 

Ein COVID-19-Impfstoff bis September – geht es noch riskanter?

Dr. Joseph Mercola: "Was könnte da denn schiefgehen? So ziemlich alles, wenn Sie mich fragen. Das Ganze könnte die Menschheit in eine globale Katastrophe von einem Ausmaß stürzen, wie wir sie nie zuvor erlebt haben. Ein übereilt entwickelter Impfstoff könnte katastrophale Folgen haben".

In einem Interview mit Dr. Meryl Nass gibt sie eine Prognose von Ralph Barric von der Universität North Carolina wieder, wonach sich der Impfstoff bei den älteren Menschen, die den Schutz eigentlich am dringendsten benötigen, als katastrophaler Fehlschlag erweisen wird. Barric hat viel mit Shi Zhengli vom Wuhan Institute of Virology zusammengearbeitet, die als eine der führenden, wenn nicht die führende Kapazität zum Themen Coronaviren gilt. Quelle

 

 "Die gleichen Leute, die Event 201 & Great Reset - und wahrscheinlich auch die Forschungen in Wuhan - mitfinanziert haben, liefern Dir jetzt den "passenden" ungetesten Impfstoff und wollen einen Impfausweis - und alles nur für Deine Gesundheit. Man will aus Gesunden Dauer-Patienten machen und ihre persönlich Freiheit soll davon abhängen, obwohl heute nicht einmal Wirkung und Nebenwirkungen dieser mRNA-Impfung klar sind. Wer denkt sich so etwas aus und wer unterstützt das - aus welchem Grund?"  @StopReset 

Mehr dazu: Der Masterplan

 

"Alle, die für eine Impfung plädieren, sollen sich doch bitte als erste impfen lassen - Politiker & Taskforce zuerst! Vielleicht lösen sich dann gewisse Problem von selbst."

(nochmals Mögliche gefährliche Nebenwirkungen von Covid-19-Impfstoffen)

 

Sie möchten sich gegen SARS-CoV-2 impfen lassen?

Ihre Entscheidung fällt mit dem Wissen zur Impfung möglicherweise anders aus, als mit dem puren Glauben an deren Nutzen. Quelle

 

Impfstoffhersteller wollen jährliche COVID-19-Impfungen für alle… die Propaganda (und der Profit) nimmt kein Ende

Im Gespräch mit Meg Tirrell von CNBC gab Alex Gorsky, CEO von Johnson & Johnson zu, dass der COVID-19-Impfstoff möglicherweise wie der saisonale Grippeimpfstoff aussehen könnte und dass die Menschen ihn möglicherweise jedes Jahr erhalten müssen, da das Virus bei seiner Ausbreitung mutieren kann. Quelle

@StopReset: Was das für die Gesundheit der Betroffenen bedeutet, scheint nicht zu interessieren.

Impfschäden / Impfnebenwirkungen

 

 

 

 
Neuigkeiten zu Impfungen und Impfschäden

Coronavirus Covid-19 Impfung

 @StopReset: siehe dort: Auflistung von gemeldeten Nebenwirkungen/Todesfällen unmittelbar nach einer Impfung.

 

impfen-nein-danke.de

../coronavirus/

- ../impfkritische-aerzte/

../wakefield/

@StopReset: Dr. Andrew Wakefield

 

CIA-Neurobiologie-Experte über die Steuerung des menschlichen Gehirns mittels RNA-Impfstoffen ++ Quelle

@StopReset: Vielleicht der Grund, warum die ganze Welt verrückt geworden ist.

 

Welche Gefahren Coronavirus-Impfstoffe mit sich bringen

 

Ein COVID-19-Impfstoff bis September – geht es noch riskanter?

 

Spritzen für Milliarden ++

 

Unmut über geschönte Impferfolge ++

 

Totale Manipulation ++

 

BioNTech: Keine Impfempfehlung für alte, kranke Leute.  Quelle

 

Pfizer warnt Kein Stillen oder Schwanger werden nach der Impfung ++ Quelle

Pfizer testet den mRNA-Impfstoff nun auch an Schwangeren (7. Mai 2021)

 

Die Zukunft der Impfstoffe – The Corbett Report.pdf * Quelle

 

WHO entfernt Hinweis auf natürlich erworbene Herdenimmunität.pdf ++ Quelle

 

Unfruchtbarkeit durch Corona-Impfung? ++

Quelle

@StopReset: Mit Infos zu Nürnberger Kodex

 

Anti-Impf-Repressionen ++

 

@StopReset: Tipp ++

 

Videos: mRNA-Impfung - Wo sind die validen Studien 

mRNA-Impfung - Wo sind die validen Studien 

Radio-München-Interview mit Prof. Hockerts, Toxikologe, zur Impfung. Quelle

 

Sucharit Bhakdi - Corona-Impfstoff ist zum Scheitern verurteilt!

Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie Sucharit Bhakdi

Quelle

 

Grippe-Impfungen (Influenza)

 

CDC entzieht dem RT-PCR-Test auf Ende Jahr die Zulassung (27. Juli 2021)

Weil der Test nicht zwischen Influenza und SARS-CoV-2 unterscheiden kann, wird nun eine andere Methode empfohlen: «mPCR». Mehr ++ / Quelle

 

Hinweise verdichten sich: Corona ist nicht „schlimmer als die Grippe“ – es IST die Grippe! (16. Mai 2021)

Inzwischen steht fest: Corona war nie dieser Erreger, und die Pandemie ein riesiger Fehlalarm. Mehr / Quelle

 

 

Trügerische Immunität

Die Impfung gegen mittelschwere saisonale Influenzastämme verhindert einen Kreuzschutz gegen tödliche Influenzastämme.

Bei Mäusen, die gegen ein saisonales Influenzavirus geimpft und dann mit einem virulenten pandemischen Vogelgrippevirus infiziert wurden, lag am Tag 7 nach der Infektion der Virustiter in der Lunge 100-mal höher als bei Mäusen, die vor der Infektion mit pandemischer Influenza nicht gegen saisonale Influenza geimpft wurden. Quelle

 

Corona machts möglich: Hurrah, die Grippe ist ausgerottet!

Quelle (Quelle WHO)

 

"Habe den Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen", Immanuel Kant

 

 

HPV-Impfung

HPV-Impfung: Die Statistik, die niemand sehen will

Drei Jahrzehnte vor Einführung der HPV-Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs waren die Sterbezahlen bereits in ständigem Rückgang. Das wurde mit Einführung der Impfung im Jahr 2006 nicht nur unterbrochen, sondern sogar ins Gegenteil verkehrt. Mehr / Quelle

 

 

Dokumente

1 2 3 4 5 6 7 8 9 a b c d e f g h i j k l m n o p q r s

Das sagt Dir auch niemand

Bekannte mögliche Ursachen für Geruchs- und Geschmacksverlust sind ..
- B12-Mangel
- Zink-Mangel
- Schilddrüsenunterfunktion (ev. mitverursacht durch Selen-Mangel u.o. Nitrostress)
- KPU
Es spricht also weiterhin alles dafür sein Immunsystem spätestens bei solchen Symptomen mit B12 hochdosiert ( u.o. B-Komplex), Zink und Selen zu ergänzen.

@StopReset

 

Immunsystem-stärkende Massnahmen

Verträgliche_Covid-19-Behandlungen.pdf

 

Binsenweisheiten zur Gesundheit

Ohne Erreger kein funktionierendes Immunsystem. Erreger werden übertragen, aber nicht Krankheiten. Positive Tests auf Erreger sind nicht gleich Infektionen. Infektionen sind keine Krankheiten. Quelle

Gefahr Corona-Impfstoff: alle Katzen tot

 

 

 

Details zu Oxford-AstraZeneca-Impfstoff-Studien

Die Studienleitung verabreichte der Kontrollgruppe (Menschen- und Tierversuche) den Meningitis-Impfstoff „Nimenrix“ von Pfizer, im Gegensatz zu einer Kochsalzlösung, die als Goldstandard für Kontrollen gilt. Die Verwendung des Meningitis-Impfstoffs von Pfizer als Kontroll-Placebo ermöglicht es AstraZeneca, eventuelle Nebenwirkungen in ihrer COVID-19-Impfstoffgruppe herunterzuspielen, indem sie zeigt, dass auch die Kontrollgruppe Nebenwirkungen erlitt. „Der Meningitis-Impfstoff in der AstraZeneca-Studie ist das, was ich als ‚Fakecebo‘ bezeichnen würde, eine gefälschte Kontrolle, deren eigentlicher Zweck es ist, Schädigungen in der Impfstoffgruppe zu verschleiern oder zu verbergen“, sagte Mary Holland, General Counsel bei „Children’s Health Defense“. Quelle

@StopReset: Inhaltsstoffe des AstraZeneca-Impfstoffs.

 

Astrazeneca-Impfung (Vaxzevria)

30. März 2021 Der AstraZeneca-Impfstoff ändert seinen Namen - Vaxzevria.

Der corona Impfstoff aus anglo-schwedischem Pharmakonzern Astrazeneca und die britischen University of Oxford hat seinen Namen geändert auf Vaxzevria, so dier Website der Europäischen Arzneimittel – Agentur (EMA). Quelle

 

30. März 2021 Kanada stoppt die Einführung des AstraZeneca-Impfstoffs für Personen unter 55 Jahren unter Berufung auf „erhebliche Unsicherheit“ inmitten von Bedenken hinsichtlich des Blutgerinnsels

Die Mehrheit der europäischen Patienten, bei denen Blutgerinnsel auftraten, waren Frauen unter 55 Jahren und die Sterblichkeitsrate bei denjenigen, die Blutgerinnsel entwickelten, beträgt bis zu 40%. Quelle

@StopReset: Thrombosen, Herzinfarkte und Hirnblutungen sind nach allen Impfstoffen möglich, auch späternoch: Dr. Sherri Tenpenny – Was die mRNA-Impfstoffe auslösen und wahrscheinlich innerhalb eines Jahres bewirken werden (Video)

 

19. März 2021

  • Forscher finden Ursache für Thrombose nach AstraZeneca-Impfung. MehrQuelle
  • Thrombosen, Herzinfarkte und Hirnblutungen sind nach allen Impfstoffen möglich. Mehr ++/ Quelle

18. März 2021 

16. März 2021 

@StopReset: usw, usw....

Covid-19-Impfschäden (Impfwarnungen, Länder)

Impfschäden bei Kindern 

 

Impfschäden bei Schwangeren 

 

 

Impfschäden

Professor Didier Raoult: „Der Impfstoff von Pfizer verursacht 70 % Nebenwirkungen, das haben wir noch nie bei einem Impfstoff gesehen!“ (3. Mai 2021)

Professor Didier Raoult, Direktor des IHU Méditerranée Infection, analysiert die neuesten Studien zur Impfung gegen Covid. Ihm zufolge ist der Impfstoff weit davon entfernt, seine Wirksamkeit bei der Verhinderung der Verbreitung des Virus bewiesen zu haben. Und wenn es in dem großen Zeitalter des Terrors, in dem wir leben, die Menschen beruhigt, sich impfen zu lassen, dann sollten sie sich impfen lassen. Aber es gibt mehr Nachteile, als uns gesagt wird. Es gibt eine Studie, die gerade in Nature veröffentlicht wurde, die zeigt, dass es 70% Nebenwirkungen mit dem Pfizer-Impfstoff gibtQuelle

@StopReset: Es ist auch kein Impfstoff, sondern ein GEN-Experiment.

 

BioNTech/Pfizer:

Vollständige Impffolgen-Zusammenstellung: >2.500 Tote nach Impfung mit BNT162b2/Comirnaty: Nebenwirkungen füllen 124 Seiten !

Bei der University of Uppsala wird eine Datenbank geführt, in der ALLE unerwünschten Nebenwirkungen gesammelt werden, die sich als Reaktion auf bestimmte Medikamente einstellen.

sciencefiles.org hat die LANGE, die sehr lange Liste der Nebenwirkungen auf eine Impfung mit BNT162b2/Cominarty, dem Impfstoff von Pfizer/Biontech, zusammengestellt und dabei den Browser an den Rand seiner Kapazität gebracht. Quelle

@StopReset: Langzeit Nebenwirkungen sind hier noch nicht aufgeführt.

 

Kumulierte Einzelfälle: 25 Seiten voller Berichte über Folgen einer Impfung mit mRNA-Impfstoffen (18. März 2021)

Quelle

 

Studie mit einem Medikament gegen “erwartete” schwere Corona-Impfschäden (7. März 2021)

Isotretinoin (13- Cis-Retinsäure) gegen Impfstoffe auf Spike-Protein-Basis für die Bereitstellung eines vollständigen Schutzes gegen COVID-19 und die Verhinderung der zu erwartenden schwerwiegenden Langzeit-Nebenwirkungen des Impfstoffs auf Spike-Protein-Basis. Mehr / Quelle
 

Dokumente enthüllen mögliche Nebenwirkungen des Corona-Impfstoffs

Regierungsdokumente zeigen, dass die FDA, die amerikanische Arzneimittelbehörde, weiß, dass der eiligst entwickelte Corona-Impfstoff eine Reihe von lebensbedrohlichen Nebenwirkungen haben kann, einschließlich des TodesQuelle 

Mögliche gefährliche Nebenwirkungen von Covid-19-Impfstoffen

 

 

Covid-19-Impfnebenwirkungen ("Immunreaktionen")

Drei Mitarbeiterinnen des Gesundheitswesens sprechen über lähmende Gesundheitsprobleme, die sie kurz nach dem Erhalt eines COVID-19-Impfstoffs
Anfang dieses Jahres erlebten. Sie sagten, dass die Probleme, die sie den Impfstoffen zuschreiben, sie unfähig gemacht haben, zu arbeiten oder für sich
selbst zu sorgen.
Pfizer warnt Kein Stillen oder Schwanger werden nach der Impfung (schon seit Dezember 2020)

"negative" Meldungen zu Covid-Impfstoffen werden von google und den Mainstream-Medien aktiv unterdrückt.

BNT162b2/Comirnaty: Nebenwirkungen füllen 124 Seiten !

 

Alle bisher gelisteten Fälle 

 

corona-blog.net: Tote, Corona-Ausbrüche und Nebenwirkungen im Zusammenhang mit der Covid-Impfung

blautopf.net: Todesfälle und schwere Nebenwirkungen nach Impfung

impfschaden.info: Coronavirus Covid-19 Impfung - siehe Auflistung von gemeldeten Nebenwirkungen/Todesfällen

 

 

Impfkomplikationen melden 

Deutschland

Corona-Blog

Was tun bei Nebenwirkungen und Todesfällen im Zusammenhang mit der Corona-Impfung? Quelle

 

„Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie, e.V.“ (MWGFD) 

Meldestelle zur Abklärung von Todesfällen nach CORONA-Impfung.  Quelle

 

CH

Impfschaden.info

Impfschadensmeldung Quelle

 

Impfschäden Schweiz Coronaimpfung

@Impfschaden_Corona_Schweiz - Telegram - web

covid-impfnebenwirkungen.ch

 

Swissmedic

Anleitung: Vermutete Impfnebenwirkungen richtig melden

 

A

ACUA-Ausserparlamentarischer Corona Aussschuss Austria

Meldung von Impf-Komplikationen

 

USA

C19 Vaxreactions

Wir sind eine große und ständig wachsende Gruppe von Amerikanern, die zuvor gesund waren und durch die COVID-Impfstoffe (Pfizer, Moderna, J&J sowie Astra Zeneca in der klinischen Erprobungsphase in den Vereinigten Staaten) schwer geschädigt wurden. Quelle

 

International

Internationale Impfschaden-Studie Vetopedia

Sie haben einen Impfschaden? Jemand von Ihren Verwandten, Bekannten oder Freunden hat einen Impfschaden?

Vetopedia erstellt eine weltweite Übersicht über Impfungen und alle diejenigen, die aufgrund genau dieser Impfungen erkrankt sind. Egal welcher Art.

Quelle / vetopedia.org

@StopReset: Grafik "1 Million Covid-Impfnebenwirkungen weltweit vom 9. Juni 2021"- und alles für ein Impfung mit 0.7 bis 1.2% absoluter Risiko-Reduktion.

 

 

Covid-19-Impfschäden nach Ländern (EU, UKDE, CH, IT, Israel) - Video

WHO

Fast überall Thrombosen: Nebenwirkungen nach COVID-19-Impfung (23. Juni 2021) Quelle

Taub, blind, hirntot: WHO-Impfdatenbank listet 5.640 Tote und 780.000 Nebenwirkungen (21. Mai 2021)

VigiAccess führte mit Stand vom 18. Mai nicht weniger als 5.460 Tote und insgesamt 780.073 Meldungen von Nebenwirkungen nach einer Corona-Impfung, laut dem Bericht auf sciencefiles.org. Quelle

@StopReset: Anstieg der erfassten Impftoten seit 4. Mai 2021:  21% oder plus 873

vor 2 Wochen

VigiAccess, die Datenbank der WHO (University of Uppsala)

4. Mai 2021: 4'623 Tote und 623'830 Meldungen über Nebenwirkungen - 154 Seiten mit den Nebenwirkungen von COVID-19 Impfstoffen. Quelle 

@StopReset: Anstieg der erfassten Nebenwirkungen seit 27. März 2021:  86% oder 290'012

 

USA

CDC-Datenbank: In 7 Monaten mehr Impftote als in 120 Jahren (17. Juli 2021)

Die vorgebliche Corona-Pandemie bringt viele Rekordzahlen mit sich. Eine davon stammt aus der Nebenwirkungs-Datenbank der US Behörde CDC. In VAERS/WONDER werden – freiwillig – Nebenwirkungen von Impfungen eingetragen. Mittlerweile sind dort rund 11.000 Todesfälle in zeitlicher Nähe zu Covid-19 Impfungen verzeichnet. Das sind doppelt so viele wie eine Suche nach Impftoten von 1.1.1901 bis inklusive 30.11.2020 ergibt. Mehr / Quelle

 

USA: Covid-19-Impfschäden

Impf-Nebenwirkungen: USA meldet bereits fast 11.000 Todesfälle 

Bei den insgesamt 463.456 berichteten Nebenwirkungeen gab es 10.991 Todesfälle, 30.781 Hospitalisierungen und 59.402 dringende Behandlungen. Als schwere Nebenwirkungen werden 2885 Gesichtslähmungen angeführt, 1073 Fehlgeburten, 3906 Herzattacken, 2466 Fälle von Herzmuskelentzündungen, 2552 Fälle von Thrombocytopenie und in 8832 Fällen bestand akute Lebensgefahr. Quelle

@StopReset: Zunahme der Impf-Todesfälle in 4 Wochen: +83% - "Impfstoffe sind sicher .."

Vor 4 Wochen

Die Berichte über Todesfälle und schwere Verletzungen durch die COVID-19-Impfung nehmen täglich zu. Bis zum 11. Juni 2021 verzeichnete das U.S. Vaccine Adverse Events Reporting System (VAERS) 358.379 unerwünschte Ereignisse, darunter 5.993 Todesfälle und 29.871 schwere Verletzungen. Quelle

 

 

Experimentelle Impfstoffe: Tausende US-Bürger beklagen Wochen nach der Impfung immer noch die Nebenwirkungen

Tausende und Abertausende von Amerikanern im ganzen Land sagen auch nach 3 bis 4 Monate, dass es ihnen „immer noch nicht gut geht“, nachdem sie mit der experimentellsten Impfung, die jemals entwickelt wurde, geimpft wurden.  Mehr / Quelle

 

 

EU 

 

EMA-Datenbank – gemeldete Todesfälle und Nebenwirkungen nach Impfung

Impfkomplikationen bei über 1'823'219 Personen (50% schwer) – davon 18’928 Todesfälle – wurden nach einer Covid-19-Impfung bis zum 17.Juli.2021 der EMA gemeldet. Quelle

Vor 4 Wochen

EMA-Datenbank – gemeldete Todesfälle und Nebenwirkungen nach Impfung

Impfkomplikationen bei über 1'509'266 Personen – davon 15.472 Todesfälle – wurden nach einer Covid-19-Impfung bis zum 19.Juni 2021 der EMA gemeldet. Quelle / Quelle ++

Vor 2 Wochen

EMA-Datenbank – gemeldete Todesfälle und Nebenwirkungen nach Impfung

13.867 Tote und 1.354.336 Verletzte in der europäischen Datenbank für unerwünschte Arzneimittelwirkungen bei COVID-19-Impfungen - bis zum 5. Juni 2021. Quelle

@StopReset: Anstieg der Covid-Impfung-Verletzungen seit 24.04.2021 :  1’000’159 - eine Million !!

 

 

UK 

Coronavirus vaccine - weekly summary of Yellow Card reporting

Tragischer & schockierender Anstieg der Anzahl von Frauen, die den Verlust ihres ungeborenen & neugeborenen Babys aufgrund von Covid-Impfstoffen melden (12. April 2021)

18 Fehl- oder Totgeburten durch AstraZeneca-, 41 Fehl- oder Totgeburten durch Pfizer/Biontech-Impfung. Quelle

@StopReset: Anstieg der Fehl oder Totgeburten um 68% seit 14. März 2021 - innert 14 Tagen. 

 

@StopReset: Seit 20. Dezember 2020 Pfizer warnt Kein Stillen oder Schwanger werden nach der Impfung - auch keine Schwangeren impfen.

 

UK: 1'403 Tote 1'007'253 gemeldete Verletzungen nach COVID19 Experimentelle „Impfstoffe“, die in Großbritannien gemeldet wurden

Der Bericht umfasst Daten, die vom 9. Dezember 2020 bis zum 23. Juni 2021 für die drei experimentellen COVID-"Impfstoffe" gesammelt wurden, die derzeit in Großbritannien von Pfizer, AstraZeneca und Moderna verwendet werden. Sie berichten von insgesamt 1.403 Todesfällen und 1.007.253 Verletzungen, die nach den experimentellen COVID-Injektionen registriert wurden.

@StopReset: bei 33 Mio Geimpften 1 Mio Verletzungen - also jede(r) 33ste.

UK: 1'047 Tote 725'079 gemeldete Verletzungen nach COVID19 Experimentelle „Impfstoffe“, die in Großbritannien gemeldet wurden

Der Bericht umfasst Daten, die vom 9. Dezember 2020 bis zum 21. April 2021 für die drei experimentellen COVID-Impfstoffe gesammelt wurden, die derzeit in Großbritannien von Pfizer, AstraZeneca und Moderna verwendet werden.

Sie berichten über insgesamt  1.047 Todesfälle und 725.079 Verletzungen, die nach den experimentellen COVID-Injektionen registriert wurden.

685 der 1.047 Todesfälle folgten AstraZeneca COVID-Injektionen, und 573.650 der 725.079 Verletzungen folgten AstraZeneca COVID-Injektionen. Quelle

@StopReset: Die Anzahl Impf-Toten hat sich in einem Monat verdoppelt

 

 

DE 

12. Sicherheitsbericht des PEI:

Bis zum 30.06.2021 wurden 106.835 Verdachtsfälle von Impfnebenwirkungen, 10.578 davon Schwerwiegend und 1.028 Todesfälle nach der Impfung gemeldet. 24 Fälle von Impfnebenwirkungen traten dabei bei Kindern bis 15 Jahren auf. Die Anzahl der Entzündungen am Herzen stieg auf 228 an und hat sich in vier Wochen nahezu verdreifacht. Quelle

@StopReset: Zahl der schweren Nebenwirkungen um ca. 30% gestiegen. Todesfälle um 17%.

 

11. Sicherheitsbericht des PEI: 79.106 Fälle von Impfnebenwirkungen, Blutungen und fehlende, logische Folgerungen (10. Juni 2021)

79.106 Fälle von Impfnebenwirkungen – 8.134 davon schwerwiegende873 Todesfälle - Daten bis zum 31.05.2021. Quelle

@StopReset: Zahl der schweren Nebenwirkungen um ca. 62% gestiegen. Todesfälle um 66%.

 

 

Deutschland: Covid-19-Impfschäden

Amtlichen Angaben zufolge sind Todesfälle nach der Corona-Impfung reiner Zufall und nicht in Zusammenhang mit der Impfung zu sehen.

Einer ersten Auswertung auf Basis der Zahlen des Robert-Koch-Instituts zu Todesfällen bei mindestens 80 Jahre alten Menschen zufolge starben in den meisten Städten und Landkreisen in den ersten beiden Monaten des Jahres 2021 so viele alte Menschen wie im gesamten Jahr 2020 (1-3). Quelle

 

Paul-Ehrlich-Institut hat den Zusammenhang zwischen der Impfung mit AstraZeneca und Blutgerinnseln im Gehirn bestätigt (17. März 2021)

Es handelt sich dabei um Blutgerinnsel in den Gefäßen, die Blut aus dem Gehirn zurück in Richtung Herz führen. Mehr / Quelle

 

 

CH 

Schweiz: Covid-19-Impfschäden

Schock: Rund 10.000 schwere Impf-Nebenwirkungen in der Schweiz (7. Juli 2021)

Eine Analyse offizieller und inoffizieller Daten von Swiss Policy Research (SWPRS) ergab, dass allein in der Schweiz bereits von etwa 250 Impf-Toten und rund 10.000 schweren Impf-Nebenwirkungen auszugehen ist. Swissmedic verzeichnet einen Anstieg der gemeldeten Fälle von Impfnebenwirkungen um 50% seit Anfang Mai. Bei Kindern werden auch Symptome, die denen von Long Covid ähneln, mit den Impfungen in Zusammenhang gebracht. Mehr / Quelle

 

Schwerwiegende Nebenwirkungen nach Impfungen steigen in der Schweiz um den Faktor 50 gegenüber 2019 (5. Juni 2021)

Swissmedic meldet 950 schwerwiegende Nebenwirkungen. 90 Personen starben kurz nach der Impfung. Quelle

 

@StopReset: Die Nebenwirkungen steigen massiv – die Swissmedic will in Zukunft auf Sicherheitsprüfungen verzichten (26. März 2021)

 

 

IT 

Italien: Pfizer-Schuss viermal tödlicher als AstraZeneca (20. Juni 2021)

In einem Bericht vom 26. Mai werden 213 Todesfälle nach dem Impfstoff von Pfizer genannt. In Italien starben 58 Menschen nach Verabreichung des Moderna-Impfstoffs, 53 nach AstraZeneca und 4 nach Janssen. Das ergibt eine Gesamtzahl von 328 Todesfällen. Mehr / Quelle

 

Italien: Zwei weitere Lehrer tot nach der AstraZeneca-Impfung (6. April 2021)

Zwei Lehrer aus Italien, die im Abstand von einem Tag geimpft wurden, starben nach drei Wochen mit einem Unterschied von jeweils einem Tag (31. März 2021)

 

Italien:Covid-19-Impfschäden (12. März 2021)

Nach Todesfällen wurde AstraZeneca-Charge in Italien konfisziert. Quelle

 

 

Israel 

@StopReset: Der Moderna-Impfsstoff ist gefährlicher als derjenige von Astrazeneca

 

28. April 2021 Israel untersucht den Zusammenhang zwischen der Pfizer-Impfung und den dabei auftretenden Herzproblemen bei Männern unter 30

Besondere Sorge bereitet die Häufigkeit des beobachteten Auftretens bei Männern unter 30 Jahren in den Tagen unmittelbar nach der zweiten Impfung“, schrieben sie. „Zum jetzigen Zeitpunkt besteht nach ersten Erkenntnissen, die noch verifiziert werden müssen, der Eindruck, dass die Zahl (der Fälle) höher ist als zu erwarten wäre, insbesondere bei den unter 30-Jährigen - 5x höher, als beim Rest. Quelle

 

23. April 2021 Alptraum in Israel: “Überall dort wo mit dem Impfen begonnen wurde stiegen die Zahlen der Infektionen und in der Folge auch die der Todesfälle zum Teil drastisch an.”

 Die Impfkampagne in Israel hatte nicht nur zu steigenden Covid Todesfällen geführt, sondern auch zu einer klaren Übersterblichkeit sowohl in der Altersgruppe über 65 als auch in der Kohorte zwischen 45 und 64 Jahren. Quelle

 

21. April 2021 Der April-Bericht des israelischen Volkskomitees über die tödlichen Auswirkungen von Impfungen 

Das Israeli People Committee (IPC), eine zivile Einrichtung aus führenden israelischen Gesundheitsexperten, hat
seinen Bericht vom April über die Nebenwirkungen des Pfizer-Impfstoffs veröffentlicht. * Die Ergebnisse sind auf
jeder möglichen Ebene katastrophal. Mehr / Quelle 

 

12. April 2021 Israel: Jetzt alle 6 Monate weitere Impfungen – sonst keinen Impfpass

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu kündige jetzt das an, was „Verschwörungstheoretiker“ bereits seit längerer Zeit verkündeten: Nämlich, dass das „Durchimpfen“ der Bevölkerung – Israel und Chile sind da Vorreiter – nach den Erstimpfungen ständig wiederholt werden wird, oder besser wiederholt werden muss.  Netanyahu wörtlich zum ‚worst case scenario‘:

„Die 9 Millionen Israelis müssen alle sechs Monate mit zweifacher Dosis geimpft werden“ Quelle

 

23. März 2021 Die israelische Rabbinerin Chananya Weissman: "31 Gründe, warum ich den Impfstoff nicht nehme."

Mehr ++ / Quelle

 

4. März 2021 Israel: Pfizer-Impfstoff tötete „Etwa 40 Mal mehr ältere Menschen als es Covid tun würde“ – Ein neuer Holocaust!

Eine erneute Analyse von Daten des israelischen Gesundheitsministeriums kam zu dem Schluss, dass der COVID-Impfstoff von Pfizer während einer kürzlichen fünfwöchigen Impfperiode „etwa 40 Mal mehr (ältere) Menschen getötet hat, als die Krankheit selbst getötet hätte“, und 260 Mal mehr jüngere Menschen, als an dem Virus gestorben wären. Quelle

 

27. Februar 2021 Was zeigt die Israel-Studie zum Biontech-Pfizer Impfstoff? 

Wer sich mit Tozinameran (also dem Biontech-Pfizer Impfstoff)  impfen lässt, bekommt einen guten Schutz gegen leichte Grippesymptome mit den Varianten des Virus, die zwischen Dezember und Januar in Israel prävalent waren. Vor dem schweren Verlauf schützt der Impfstoff wahrscheinlich kaum, insbesondere nicht bei den Risikogruppen. Vor dem Tod schützt er mit Sicherheit nicht. Sein mittel- bis langfristiges Risikopotential, das darin besteht, Autoimmunerkrankungen oder Entzündungen im Gehirn hervorzurufen, ist weiterhin unbekannt. Quelle

 

23. Februar 2021 Bibi, Pfizer und die Wahl (Israel)

Seit dem Start der Massen-Impfungen in Israel beträgt der Anstieg der Todesfälle 80% - oder + 2452. Der Anstieg der von Coronaviren bei Kindern stieg um 1300% - oder + 5400 Fällen. Mehr / Quelle

@StopReset: Del Bigtree Warnung: "Durch den Impfstoff wird das Virus möglicherweise erst richtig gefährlich." scheint einzutreffen. Del Bigtree beunruhigende Warnung zu COVID-19 Impfstoffen 

 

14. Februar 2021 Die dritte Phase (Israel)

Menschenversuche an Israelis werden mit Gewalt durchgesetzt und wir sollen als Nächstes drankommen. Mehr / Quelle

Digitaler Impfpass

 

Demokratie im Pandemie-Modus: Der seltsame Fall des COVID-Zertifikats (11. Juni 2021)

Ist die Einführung von COVID-Zertifikaten in der Schweiz nur ein unausweichlicher Schritt zur Rückkehr ins normale Leben? Oder handelt es sich vielmehr um ein beunruhigendes soziales Experiment mit sensiblen Daten, das zur Stigmatisierung und Ausgrenzung derjenigen führen wird, die nicht bereit sind, die Bedingungen für den Erhalt dieses «Sesam-öffne-dich» zu erfüllen? Die Abstimmung über das Covid-19-Gesetz vom 13. Juni 2021 hätte Anlass für eine Grundsatzdebatte über diese Fragen sein sollen. Eine solche hat jedoch nicht stattgefunden und die Bürger verfügen nicht über alle wesentlichen Informationen, um eine fundierte Entscheidung treffen zu können. Mehr  ++ / Quelle

 

7 Hauptgründe, warum Impfpässe eine gefährliche Idee sind

Die Geschwindigkeit, mit der Initiativen wie CommonPass oder ID2020 auf den Weg gebracht werden, sollte zum Nachdenken anregen. Genau wie bei den Apps zur Ermittlung von Kontaktpersonen ist die Einführung planlos und voller Interessenkonflikte. Die Technologie ist unerprobt und die Probleme mit dem Datenschutz sind eklatant. Im Folgenden finden sich sieben Gründe, warum  Impfpässe uns Sorgen machen sollten. Sicher gibt es noch mehr. Mehr  / Quelle

@StopReset: Der wichtigste Grund: "5. Verlust der körperlichen Autonomie und Integrität."

 

UK: Ein offener Brief von christlichen Leitern bezüglich Impfpässen - an den Ministerpräsidenten (25. April 2021)

Wir schreiben Ihnen jedoch in Bezug auf einen Bereich von größter Besorgnis, nämlich die mögliche Einführung von so genannten „Impfpässen“ in unserer Gesellschaft, die auch als „COVID-Status-Zertifikate“ und „Freiheitspässe“ bezeichnet werden. Mehr / Quelle

@StopReset: 1260 Unterzeichner

 

USA: Arizona lehnt Impfpässe ab und beendet Maskenpflicht an Schulen (21. April 2021)

Der Gouverneur im US-Bundesstaat Arizona hob die fast ein Jahr geltende Maskenpflicht an Schulen auf und erklärte, dass es keine Notwendigkeit gibt, einen Impfnachweis zu präsentieren. Er rechtfertigte die Schritte mit den Erfolgen bei der Impfkampagne. Doug Ducey, Republikanischer Gouverneur im US-Bundesstaat Arizona, unterzeichnete eine Verordnung, die es staatlichen und örtlichen Beamten verbietet, von Menschen zu verlangen, ihren Impfstatus anzugeben, um Dienstleistungen zu erhalten oder bestimmte Bereiche zu betreten. Quelle

 

Fünfter US-Bundesstaat verbietet Impfpass (17. April 2021)

Der US-Bundesstaat Montana gesellt sich zu weiteren vier Bundesstaaten, die die Diskriminierung von Ungeimpften verbieten. Sämtliche US-Bundesstaaten, die ein Impfpass-Verbot eingeführt haben, werden von republikanischen Gouverneuren regiert. Quelle

 

Weißes Haus schließt Impfpässe auf Bundesebene aus (7. April 2021 )

Das Weiße Haus hat die Einführung von verpflichtenden Impfpässen für Covid-19 auf Bundesebene mit der Begründung abgelehnt, dass die Privatsphäre und die Rechte der Bürger geschützt werden sollten. Quelle

 

Gouverneur von Florida verbietet Impfstoff Pässe: „Völlig inakzeptabel“ (30. März 2021)

Der Gouverneur von Florida, Ron DeSantis, verbietet lokalen Regierungen und Unternehmen, von den Menschen zu verlangen, einen Impfpass vorzuzeigen, berichtet die Nachrichtenagentur AP. Er wird bald eine entsprechende Verordnung erlassen. Menschen, die nicht nachweisen können, dass sie geimpft sind, sollten von den Geschäften nicht abgewiesen werden, sagte der Gouverneur.

„Es ist völlig inakzeptabel, dass die Regierung oder der private Sektor Sie auffordert, nachzuweisen, dass Sie geimpft sind, nur um an der Gesellschaft teilnehmen zu können“, sagte DeSantis. Er nannte den Impfpass ein „beispielloses Machtinstrument“. Quelle

@StopReset: Impfnebenwirkungen / Impfschäden / Nürnberger-Kodex / Impfapartheit

 

Robert F. Kennedy Jr. schreibt einen wichtigen Brief an das EU-Parlament zum digitalen Impfpass (29. März 2021)

Er äußerst sehr besorgt darüber, dass die vorgeschlagene Regelung alle Reisen in der Schengen-Zone betreffen wird, sowohl für europäische Bürger als auch für andere, da sie von Einzelpersonen verlangt, den Erhalt eines experimentellen Impfstoffs oder die Teilnahme an experimentellen Tests nachzuweisen. Mehr / Quelle

 

Russischer Außenminister Lawrow: EU-Impfpass „verstößt gegen die Regeln der Demokratie“ (2. März 2021)

Der russische Außenminister Lawrow wurde bei einer Pressekonferenz mit dem Außenminister Usbekistans nach der in der EU geplanten Impfpflicht gefragt und was das für Russen bedeuten würde. Er fand dafür sehr deutliche Worte. Quelle

 

EU-Impfpass-Pläne gab es schon 2018 – Eine Verschwörungstheorie? (16. April 2021)

Am 12. September 2019 fand der Globale Impf-Gipfel in Brüssel statt. Vertreter der Pharmaindustrie, der globalen Impfallianz GAVI sowie der Bill & Melinda-Gates-Stiftung nahmen daran teil, laut einem Artikel von Paul Anthony Taylor. Auch beim nur Wochen später stattfindenden Event 201 „spielten“ u.a. Akteure von GAVI, der Gates-Stiftung und der Pharmakonzerne eine Corona-Pandemie durch. Ein Zufall? Mehr ++ / Quelle

@StopReset: In einem Interview aus dem Jahr 2019 spricht Bill Gates im Video über das beste Investment, das es überhaupt gibt: Impfungen! 

Covid-Impfungen unwirksam u.o. schädlich

@StopReset: Was tun bei Problemen nach Covid-Impfung?

 

Untersuchungen zeigen bei 62 Prozent langfristige Schäden durch Blutgerinnsel nach Impfung (8. Juli 2021)

Dr. Charles Hoffe hat diese Untersuchung bei Patienten gemacht, die vor 4 bis 7 Tagen eine Impfung hatte. Von denen hatten 62% nachweisbare Blutgerinnsel. Ist das in Bereichen des Körpers passiert wie im Gehirn, Herz, Luge, Rückgrat. Dann hat man ein dauerhaftes Problem, da im Gewebe in diesen Bereichen Regeneration nicht möglich ist oder zumindest sehr lange dauert.

Die Folgen sind permanente Schädigungen von Gehirn, Lunge und Herz, die in der Regel innerhalb der nächsten drei Jahre zu Herzinfarkt oder Tod führen.

Hoffe warnt auch eindringlich davor, dass jede weitere Impfung mit den Präparaten – egal, ob als Auffrischung oder Booster bezeichnet – die Schädigungen der Gewebe weiter vorantreiben. Mehr ++ / Quelle

 

Auf der ganzen Welt explodiert die Zahl von Todesfällen nach Impfkampagnen (6. Juli 2021)

In allen Ländern mit hoher Impfquote ist die Sterblichkeit in den zwei Monaten nach der Impfung gleich hoch oder höher als im gesamten Jahr 2020. Der französische Chirurg Dr. Gérard Delépine analysierte die Daten der Weltgesundheitsorganisation WHO. Er stellte fest, dass nach Beginn von Impfkampagnen die Zahl von Neuinfektionen und Todesfällen dramatisch zugenommen hat – auch in Ländern, in denen Covid-19 kaum verbreitet war. Mehr ++ / Quelle

 

Dr. Jarozlav Belsky: Starke Häufung von Entzündungen nach der Impfung (3. Juli 2021)

Ein chirurgischer Orthopäde von Dr. Belsky berichtet über eine starke Zunahme von Knochen- und Implantatentzündungen bei Personen, die eine Corona Impfung erhalten haben. Mehr / Quelle

 

Laut dem Erfinder der mRNA-Technologie bewirkt der «Impfstoff» eine Akkumulation von Lipid-Nanopartikeln in «hohen Konzentrationen» in den Eierstöcken (20. Juni 2021)

Der Erfinder der mRNA-Impfstofftechnologie, Dr. Robert Malone, sagte, dass die Lipid-Nanopartikel des Covid-Impfstoffs die Injektionsstelle verlassen und sich in Organen und Geweben anreichern. Von Children’s Health Defense. Mehr / Quelle

 

Pionier der mRNA-Technologie: «Geimpfte könnten zu Superspreadern werden» (2. Juni 2021)

Dr. Luigi Warren ist einer der Entwickler der mRNA-Technologie. Auf Twitter äusserte er sich kritisch gegenüber den jetzigen Impfstoffen – dafür sperrte ihn der Tech-Gigant umgehend. Mehr / Quelle
 

 

Studie zeigt ein Überwiegen potentiell infektionsverstärkender Antikörper (ADE) durch mRNA Impfstoffe (13. Juni 2021)

Frühere Versuche einen Impfstoff gegen SARS-CoV-1 zu produzieren scheiterten zu einem großen Teil daran, dass sie das Risiko schwererer Erkrankung und Todesfällen nach einer Infektion sogar erhöhten. Ursache waren die sogenannten infektionsverstärkenden Antikörper (ADE – antibody dependent enhancement).  Eine neue Studie findet nun ein Überwiegen von Antikörpern nach Impfung mit mRNA Präparaten, die dieses ADE bewirken können. Mehr / Quelle

 

COVID-Impfung schlimmer als COVID-Erkrankung? Studie des MIT macht betroffen (10. Juni 2021)

Wovor Wissenschaftler und Ärzte schon seit Monaten warnen, belegt jetzt auch eine Studie des MIT. Mehr ++ / Quelle

 

Massenimpfung löst Spitze an Krankheits- und Todesfällen aus (28. Mai 2021)

Kambodscha begann seine Impfkampagne Anfang Februar, nachdem die Zahl der Todesfälle auf Null gesunken war; nachdem es sein Impfprogramm gestartet hatte, begannen sich die Todesfälle zu häufen. Mehr ++ / Quelle

 

Alarmierende Fallzahlen bei mRNA-Impfstoffen erfordern dringendes Handeln (27. Mai 2021)

Mit dem Auftauchen offizieller Regierungsdaten in Europa und den USA über die alarmierenden Zahlen von Todesfällen und dauerhaften Lähmungen sowie anderen schweren Nebenwirkungen der experimentellen mRNA-Impfstoffe wird klar, dass wir gebeten werden, menschliche Versuchskaninchen in einem Experiment zu sein,  das die menschliche Genstruktur und weit Schlimmeres verändern könnte. Mehr / Quelle

 

Irreführende Zahlen über den Nutzen der Impfstoffe (15. April 2021)

Der Unterschied von relativer und absoluter Risikoreduktion. Mit einem statistischen Kniff täuschen die Pharmafirmen einen massiv grösseren Nutzen ihrer Präparate vor - relative statt absolute Risiko-Reduktion, nicht 95% sondern 0.7%. Mehr ++ / Quelle

Pfizer/BioNTech: Die zweimal geimpfte Studie ++ (2. Juni 2021) Quelle

Der Trick mit der 95-Prozent-Wirksamkeit der COVID-19 Vakzine ++

«Pfizer-Impfung ist viel weniger wirksam» – keine Transparenz

@StopReset: statt 95 bloss 29 Prozent - noch ohne Langzeitnebenwirkungen.

Bekannter holländischer Podcast entlarvt die Absurdität der Corona-Impfung. Wenn Sie geimpft sind Quelle

 

@StopReset: Dazu hier die mögliche Verbindung. Oder wegen dem? Vielleicht hatten sie auch Vorerkrankungen.

@StopReset: Die Zahl der COVID-19-Fälle in Indien ist nicht nur parallel zu den Impfungen angestiegen, sondern auch die Entwicklung der Infektionen und Impfungen. Das Gleiche auch in Pakistan.

"Durchbruch" Fälle von COVID-19 zeigen sich überall in den Vereinigten Staaten, einschließlich in Florida, wo Dutzende von Menschen berichten, dass sie positiv für das Virus testen, nachdem sie vollständig geimpft wurden. Quelle

@StopReset: Vitamin D oder Invermectin könnten das wohl eher.

@StopReset: "Warum wohl?"

@StopReset: Es gab schon im Mai 2020 198 bekannte Mutationen

 

Unfruchtbar nach Covid-Impfungen? 

20210421 America's Frontline Doctors (AFLDS) zu den COVID-19-Versuchsimpfstoffen: Verboten für junge Menschen, entmutigt für gesunde Menschen mittleren Alters und optional für komorbide und ältere Menschen. Es gibt keine Hinweise darauf, dass Impfstoffe rassisch priorisiert werden sollten.

0-20: verboten (äußerst geringes Risiko durch COVID, unbekanntes Risiko für Autoimmunerkrankungen, unbekanntes Risiko für pathogenes Priming, Risiko für lebenslange Unfruchtbarkeit)

20-50 gesund: dringend abgeraten (äußerst geringes Risiko von COVID, unbekanntes Risiko von Autoimmunerkrankungen, unbekanntes Risiko von pathogenem Priming, Risiko von lebenslanger Unfruchtbarkeit) Mehr / Quelle

 

20210407 Professor Cahill: „Wenn Sie in Ihren Dreißigern sind und den mRNA-Impfstoff nehmen, werden Sie innerhalb von fünf bis zehn Jahren sterben. Darüber hinaus werden Sie wahrscheinlich an Allergien, neurokognitiven Störungen und Entzündungen leiden und unfruchtbar werden.“ Quelle

 

20210502 "Schedding" und "selbststaendig ausbreitende Impfstoffe". Geht von Geimpften eine unerforschte Gefahr aus?

20201201 Unfruchtbarkeit durch Corona-Impfung? ++ Quelle

 

20210112 Dr. Joseph Mercola: Die unerwünschten Nebenwirkungen der COVID-19-Impfstoffe sind noch relativ unbekannt. Es ist auch nicht bekannt, ob sie die Fruchtbarkeit beeinträchtigen könnten - eine echte Sorge, da der Impfstoff Ihren Körper dazu bringt, Antikörper gegen das SARS-CoV-2-Spike-Protein zu produzieren, und Spike-Proteine wiederum enthalten Syncytin-homologe Proteine, die für die Bildung der Plazenta essentiell sind. Wenn das Immunsystem einer Frau beginnt, gegen Syncytin-1 zu reagieren, dann besteht die Möglichkeit, dass sie unfruchtbar werden könnte. Mehr / Quelle

 

20210501 Wirkt sich die Impfung negativ auf die Fruchtbarkeit aus?

 

Covid-19-Impfschäden nach Hersteller (Pfizer/Biontech, AstraZeneca (Vaxzevria), Moderna, Johnson & Johnson)

Geheime Pfizer Verträge geleakt: Keinerlei Risiko oder Haftung, Wucherpreise und mehr (28. Juli 2021) Quelle

Warum Sie der FDA, der WHO, der CDC, der AAP, Merck, GlaxoSmithKline, Sanofi oder Pfizer nicht trauen können

Pfizer/Biontech (BNT162b2/Comirnaty) 

 

 

AstraZeneca (Vaxzevria) 

Paul-Ehrlich-Institut hat den Zusammenhang zwischen der Impfung mit AstraZeneca und Blutgerinnseln im Gehirn bestätigt (17. März 2021 )

Es handelt sich dabei um Blutgerinnsel in den Gefäßen, die Blut aus dem Gehirn zurück in Richtung Herz führen. Wenn das Blut nicht mehr ausreichend abfließen kann und sich staut, steigt der Druck im Gehirn. Das kann zu dauerhaften Schäden führen und lebensgefährlich sein. "Es handelt sich um eine sehr schwere Krankheit, die außerdem schwer zu behandeln ist“. Höheres Risiko bei Jüngeren. Mehr / Quelle

Mehr Details zu AstraZeneca

Norwegen: Es ist wahrscheinlicher, dass man am Impfstoff von AstraZeneca stirbt als an Covid-19!

Norwegen hat beschlossen, AstraZeneca-Impfstoffe an Länder zu vergeben, die sie trotz der Risiken einsetzen wollen. In Norwegen ist es wahrscheinlicher, dass man an dem Corona-Impfstoff von AstraZeneca stirbt als an Corona, hat das norwegische Gesundheitsamt FHI festgestellt. Quelle

@StopReset: Eine etwas andere "Nachbarschaftshilfe". Es ist auch wahrscheinlich, dass man an den anderen Impfstoffen eher stirbt - als an Covid.

 

 

Moderna 

Der Moderna-Impfsstoff ist gefährlicher als derjenige von Astrazeneca (9. April 2021)

Die Daten zu den schweren Nebenwirkungen zeigen ein anderes Bild, als das in den Mainstream-Medien dargestellte. Bei Thrombosen steht das britisch-schwedische Produkt AstraZeneca an der Spitze. Bei allen anderen schweren Nebenwirkungen liegt hingegen der Impfstofff von Moderna vorne. Dieser verursachte 36,5 anaphylaktische (allergische) Reaktionen auf eine Million verabreichte Dosen, gegen 32 bei AstraZeneca und 20,4 bei Pfizer. Quelle

 

 

Johnson & Johnson (Impfstoff JNJ-78436735 ) - Janssen 

 

 

Todesfälle nach Janssen-Impfungen (30. Juli 2021)

Spanisches Gesundheitsministerium warnt vor dem «Kapillarlecksyndrom». Doch Ärzte und Impfkandidaten dürfen nicht alles wissen. Mehr / Quelle

 

EMA bestätigt Verbindungen von Blutgerinnsel durch den Impfstoff von JJ. Vorteile sollen jedoch überwiegen. (21. April 2021)

Quelle

@StopReset: "Welche Vorteile für wen?"

 

US-Kliniken setzen die Johnson & Johnson-Impfung aufgrund von starken Nebenwirkungen aus (11. April 2021)

Drei Impfkliniken in North Carolina haben die Verabreichung des Impfstoffs ausgesetzt, nachdem 26 Personen nach einer offiziellen Erklärung der staatlichen Gesundheitsbehörden Nebenwirkungen, insbesondere Ohnmacht, erlitten hatten. Quelle

 

USA: Hautablösung nach COVID-Impfung von Johnson & Johnson (4. April 2021)

Heftige Rötungen und Hautablösung am ganzen Körper erlitt ein Mann aus Goochland County im US-Bundesstaat Virgina, nachdem er mit dem Impfstoff JNJ-78436735 von Johnson & Johnson gegen COVID-19 geimpft worden war. Der Vorfall erregte Ende März mediale Aufmerksamkeit. Quelle

 

China-Impfstoffe - Sinopharm

20210602 Peru: 20 Ärzte sterben nach Corona-Impfung - nach 2 Dosen des chinesischen Impfstoffs Sinopharm.

Durchgesickerte Dokumente enthüllen Fälle von Nebenwirkungen von in China hergestellte COVID-19-Impfstoffe (3. Mai 2021)

Eines der Dokumente ist die „Mitteilung zur weiteren Stärkung des COVID-19-Impfstoffsicherheitsmanagements“, die am 6. April vom Büro des Epidemie-Reaktionsteams der Provinz Hebei herausgegeben wurde. Es zeigt, dass „vermutete Nebenwirkungen der Gruppenimpfung den Tod und die schwere Behinderung der Empfänger einschließen“. Mehr / Quelle

 

China-Impfstoffe - Sinovac

Prominente Impfopfer

@StopReset: Bei Biontech waren keine Diabetes-Kranken zu Studien zugelassen.

@StopReset: 35 Krankheiten - darunter auch Diabetes, wo die Chancen auf schwere Nebenwirkungen oder Tod durch mRNA-COVID-19-Impfstoff 
wahrscheinlich weitaus höher sind als bei jemandem, der keine dieser Krankheiten hat. Quelle

 

Covid-Impfwarnungen (Impfschäden)

@StopReset: Man muss sich fragen, haben die Verantwortlichen den Verstand verloren oder werden sie irgendwie gesteuert?

Gegen Covid-Impfung von Kindern 

Covid-Impfung-Warnungen

 

Dringender Appell von Ärzten an Indiens Premierminister: „Stoppen Sie die Verteilung der COVID-19-Impfstoffe jetzt“ – Colin Todhunter, Off Guardian (27. Juli 2021)

„Indian Doctors for Truth“ (IDT) haben einen Brief an Premierminister Narendra Modi geschrieben, in dem sie die dringende Notwendigkeit betonen, die übereifrige allgemeine Impfaktion gegen COVID-19 zu stoppen. Mehr / Quelle

 

57 Top-Wissenschaftler und Ärzte veröffentlichen schockierende Studie zu COVID-Impfstoffen und fordern sofortige Einstellung aller Impfungen V (29. Juni 2021)

Eine Gruppe von 57 führenden Wissenschaftlern, Ärzten und Politikexperten hat einen Bericht veröffentlicht, in dem die Sicherheit und Wirksamkeit der aktuellen COVID-19-Impfstoffe in Frage gestellt wird, und fordert nun ein sofortiges Ende aller Impfstoffprogramme. Mehr / Quelle

 

Kanadischer Arzt forderte Aufklärung über Impf-Risiken – wurde prompt gefeuert (26. Juni 2021)

Dr. Francis Christian - ein kanadischer Chirurg mit mehr als 20 Jahren Berufserfahrung und Professor der Universität von Saskatchewan - bezeichnet sich selbst durchaus als Impfbefürworter – aber die mRNA-Impfungen gegen Covid-19 erachtet er klar als Sonderfall. Er veröffentlichte am 17. Juni eine Erklärung an 200 Ärzte, in der er forderte, dass insbesondere Kinder und Eltern über die Risiken und Besonderheiten der Impfstoffe aufgeklärt werden müssen, bevor sie geimpft werden. Fünf Tage später kontaktierten ihn die Behörden. Mehr ++ / Quelle

@StopReset: Ein weiteres überdeutliches Zeichen, dass verantwortungsvolles medizinischen Handeln beim Thema Corona absolut unerwünscht ist.

 

Impfstoff-Forscher gibt "großen Fehler" zu, sagt, dass Spike-Protein ein gefährliches "Gift" ist (31. Mai 2021)

'Erschreckend' neue Forschung findet Impfstoff Spike-Protein unerwartet im Blutkreislauf. Das Protein wird mit Blutgerinnseln, Herz- und Hirnschäden sowie möglichen Risiken für das Stillen von Babys und die Fruchtbarkeit in Verbindung gebracht. Mehr ++ / Quelle

 

Professor (of Medicine) Peter McCullough: COVID-Impfstoffe sind die tödlichsten und toxischsten biologischen Stoffe, die je freigesetzt wurden (31. Mai 2021)

Es gebe eine Reihe von Stakeholdern, die von Anfang an ein Interesse daran gehabt hätten, Impfungen durchzusetzen und medikamentöse Lösungen zu unterdrücken. Die Reihe reiche von den profitierenden Unternehmen, Moderna, Pfizer, AstraZeneca über das CDC, das National Institute of Health (NIH) über die WHO und die Gates Stiftung bis ins Weiße Haus. Die Impfstoffe, die derzeit zum Einsatz kommen, seien die tödlichsten und toxischsten biologischen Stoffen, die je auf die Menschheit losgelassen wurdenMehr ++ / Quelle

 

Stoppt Massenimpfung! Das fordern 50 Ärzte und Wissenschaftler wegen zu hoher Risiken (28. Mai 2021)

Wir sehen derzeit eine Clique von Politdarstellern, die entweder besessen oder im Rausch der selbstzugeschriebenen Wichtigkeit, keinerlei Bedenken an ihrem Wahnzustand zulassen und dabei von einer großen Anzahl gesellschaftlicher Opportunisten und Mitläufer unterstützt werden. Sie spielen im wahrsten Sinne des Wortes mit der Gesundheit ihrer Bürger und verweigern jeden Dialog über die mehr als berechtigten Bedenken, die nicht nur von den 50 Ärzten, Medizinern, Wissenschaftlern aus vorwiegend Südamerika vorgetragen werden. Allein die Tatsache, dass Politdarsteller keinerlei Zweifel an der Richtigkeit ihrer “Mission” zulassen, zeigt, dass wir es mit Fundamentalisten, mit Besessenen, mit Kranken zu tun haben, deren Wirken unbedingt ein Ende gesetzt werden muss. Mehr ++ / Quelle

 

Neuer Bericht wirft Licht auf Impfstoff Doomsday-Kult (4. Mai 2021)

In einer neuen Studie wurden gesunde Endothelzellen (die Arterien auskleiden) dem Spike-Protein ausgesetzt. Sie zeigten, dass das Spike-Protein die Zellen durch Bindung von ACE2 schädigte. Diese Bindung störte die molekulare Signalübertragung von ACE2 an die Mitochondrien (Organellen, die Energie für die Zellen erzeugen), wodurch die Mitochondrien beschädigt und fragmentiert wurden.

Frühere Studien haben einen ähnlichen Effekt gezeigt, wenn Zellen dem SARS-CoV-2-Virus ausgesetzt waren, aber dies ist die erste Studie, die zeigt, dass der Schaden auftritt, wenn die Zellen dem Spike-Protein allein ausgesetzt sind.  Jetzt gibt es handfeste Beweise dafür:

  • Covid-19 ist in erster Linie eine Erkrankung des Gefäßsystems (Das Gefäßsystem, auch Kreislaufsystem genannt, besteht aus den Gefäßen, die Blut und Lymphe durch den Körper transportieren.) und nicht des Atmungssystems.
  • Der Hauptverursacher ist das Spike-Protein. Mehr / Quelle

 

"Denken Sie, dass es eine gute Idee ist, die erste (Abwehr) Ihres Immunsystems zu umgehen, ... und Billionen von Spike-Proteinen in Ihre Zellen zu injizieren, angesichts der Informationen, die gerade vom Salk-Institut veröffentlicht wurden? Denken Sie darüber nach...."
​​​​​

@StopReset: 17. Februar 2021 Spike-Protein von SARS-CoV-2 löst Zellfusionen auch bei nicht-infizierten Zellen aus Fataler Nebeneffekt: Das Spike-Protein hilft dem Coronavirus nicht nur beim Zelleintritt, es löst auch eine Fusion von nicht-infizierten Zellen aus, wie eine Studie enthüllt. Schon der Kontakt mit kleinsten Mengen des Proteins erzeugt dadurch deformierte Riesenzellen mit bis zu 100 Zellkernen. Quelle
@StopReset: "Der mRNA-Impfstoffe gegen COVID-19 soll unsere Zellen dazu bringen, das SpikeProtein von SARS-CoV-2 herzustellen. Das geschieht im Rahmen der sogenannten Transfektion, einem Prozess, der auch dazu genutzt wird, genetisch veränderte Organismen herzustellen.”

 

Plandemie: Britische Studie besagt, dass 60% bis 70% der vollständig Geimpften bei einer erneuten Welle hospitalisiert oder sterben werden (27. April 2021)

Nach neuesten Hochrechnungen der Scientific Pandemic Influenza Group on Modelling, Operational sub-group (SPI-M-O) der britischen Regierung wird die “Spitze der dritten Welle der COVID-19-Erkrankungens” 60 bis 70% der Menschen, die beide “Impfstoffdosen” erhalten haben, hospitalisieren und töten. Das Papier besagt, dass der erneute Anstieg sowohl bei den Krankenhauseinweisungen als auch bei den Todesfällen von denjenigen dominiert werden wird, die zwei Dosen des Gen-Therapeutikums erhalten haben und etwa 60 % bzw. 70 % der Welle ausmachen werden. Quelle

@StopReset: Das wären dann alleine in UK mehr als 20 Millionen, oder jede(r) 3. - Weltkrieg-Dimensionen.

 

Der Impfrausch (25. April 2021)

Es wird geimpft, als gäbe es kein Morgen mehr — für manche Geimpften könnte das sogar zutreffen. Auszug aus „Corona unmasked“ von Sucharit Bhakdi, Karina Reiss. Mehr ++ / Quelle

 

Eine weitere Warnung von Dr. Sucharit Bhakdi, wie COVID-Impfstoffe „die Weltbevölkerung dezimieren werden“ (23. April 2021)

In einem exklusiven Interview mit Alex Newman, Chefredakteur des Magazins The New American, warnt der weltbekannte deutsch-thailändische Mikrobiologe Dr. Sucharit Bhakdi, dass die COVID-Hysterie auf Lügen beruht und dass „Impfstoffe“ die globale Katastrophe und die Auslöschung der menschlichen Bevölkerung herbeiführen werden. Quelle

 

Ärzte für die Wahrheit: „Im Herbst-Winter 2021 werden mindestens 20-30% der gegen COVID geimpften an dem Impfstoff sterben und ein neuer Stamm wird dafür verantwortlich gemacht“. (20. April 2021)

Dr. Albarracín sagte voraus (ab Minute 27:29 im Video), dass im Herbst-Winter 2021 mindestens 20% bis 30% der gegen Covid geimpften an dem Impfstoff sterben werden, und dass die Todesfälle für einen neuen Stamm verantwortlich gemacht werden. Quelle

 

Professor Cahill: „Über 70-Jährige, die sich nun Impfen lassen werden, wahrscheinlich innerhalb von 2 bis 3 Jahren sterben (7. April 2021)

Menschen über 70, die einen dieser mRNA-Impfstoffe erhalten, werden wahrscheinlich innerhalb von zwei bis drei Jahren sterben“, sagt Professor Cahill in dem Video unten. „Wenn Sie in Ihren Dreißigern sind und den mRNA-Impfstoff nehmen, werden Sie innerhalb von fünf bis zehn Jahren sterben. Darüber hinaus werden Sie wahrscheinlich an Allergien, neurokognitiven Störungen und Entzündungen leiden und unfruchtbar werden.“ Quelle

 

Dringliches Schreiben von Ärzten und Wissenschaftlern aus 25 Staaten an die Europäischen Arzneimittelagentur (2. April 2021 )

Ärzte und Wissenschaftler aus 25 Staaten fordern ein sofortiges Einstellen der experimentellen Anwendung von COVID-Impfstoffe auf die EU-Bevölkerung, und somit ein sofortiges Unterlassen der weiteren Verletzung des Nürnberger Kodexes. Schreiben an EMA / Quelle

@StopReset: Brisantes über die Impfstoffzulassung der EU! Pharmakonzerne haben ihre Lobbyisten direkt in der EMA platziert (20210402)

 

Wissenschaftler der FDA warnt vor Impfungen an bereits Infiszierten (26. März 2021)

In einer E-Mail an FDA-Beamte, Führungskräfte und Medien von Pfizer warnt Dr. Hooman Noorchashm, dass viele weitere unnötig an COVID-Impfstoffen sterben werden, „wenn wir nachlässig und wahllos“ Menschen impfen, die bereits mit dem Virus infiziert sindMehr / Quelle (Sprache wählen)

 

Dr. Sherri Tenpenny – Was die mRNA-Impfstoffe auslösen und wahrscheinlich innerhalb eines Jahres bewirken werden (9. März 2021)

Eine Ärztin - aus dem Bereich Osteopatie (s. 1985). Seit 1996 Praxis für integrierte Medizin. Seit 2000 am Thema Impfkomplikationen dran - 24'000 Recherchen u. Schreibarbeiten. Dr. Sherri Tenpenny: "Warum man diese Impfungen ablehnen muss, denn diese Impfungen sind tödlich." (5:08).

"Das Problem ist, dass die Antikörper, die es generiert, tödlich sein werden. und dass es etwa 4-14 Monate dauert, bevor wir das ganze Ausmass sehen werden." 5:40 Quelle ++

@StopReset: The_COVID_Vaccines von Dr. Sherri Tenpenny: Teil-1 / Teil-2Quelle

 

BioNTech: Keine Impfempfehlung für alte, kranke Leute (16. Februar 2021)

BioNTech teilt mit: “Zudem waren ältere Personen mit folgenden chronischen Vorerkrankungen, die als Risikofaktoren für die COVID- 19-Erkrankung bei Menschen ab einem bestimmten Alter gelten, bis jetzt nicht zu den Studien zugelassen: Personen mit Bluthochdruck, Diabetes, chronischer Lungenerkrankung, Asthma, chronischer Lebererkrankung sowie chronischer Nierenerkrankung (GFR <60 mL/min/1,73 m2). Aus
diesem Grund ist momentan noch unklar, ob ältere Personen mit den genannten chronischen Vorerkrankungen geimpft werden sollten. Eine Zusammenfassung möglicher Ausschlusskriterien und Vorsichtsmaßnahmen wird vorliegen, wenn die Studiendaten ausgewertet sind.” Mehr

@StopReset: Welche Studien?

 

Wie COVID-19-“Impfstoffe” das Leben von Millionen zerstören können (1. Februar 2021)

Dr. Mercola interviewt Judy Mikovits. In einer Tabelle im Bericht sind 35 Krankheiten aufgeführt, die mit einer XMRVInfektion assoziiert sind. Wenn jemand eine dieser Krankheiten hat, sollte er oder sie lange und gründlich nachdenken, bevor er oder sie sich für einen mRNA-COVID-19-Impfstoff anstellen, da die Chancen auf schwere Nebenwirkungen oder Tod wahrscheinlich weitaus höher sind als bei jemandem, der keine dieser Krankheiten hatMehr ++ / Quelle

@StopReset: Unbendingt lesen - u.a. Lebensgefahr durch Vorerkrankungen - Die Impfungen werden am Ende die Anfälligsten töten. 
 

Impfexperte Professor Stefan Hockertz warnt: „Diese Impfung ist ein Experiment an Menschen." (5. Dezember 2020)

"Wir sind in einer Situation, in der Richtlinien der letzten dreißig, vierzig .. Jahre nicht mehr eingehalten werden: „Es handelt sich hier nicht nur um Impfstoffe, sondern ganz neu um gentherapeutisches Material. Es werden uns Gene, Messenger-RNA zugeführt, die zudem noch künstlich ist. Also befinden wir uns, auch juristisch, auf der Ebene der Gen-Therapie". Hockertz hält die Risiken von mRNA-Impfungen für enorm. MehrQuelle

 

700 000 Fällen von Schädigung oder Tod durch den Impfstoff (Covid-19) erwartet (5. September 2020)

Weltweit wird mit 700 000 Fällen von Schädigung oder Tod durch den Impfstoff gerechnet. Wenn 95 % der Menschen Covid-19 praktisch symptomfrei erleben, ist das Risiko einer Anwendung eines ungetesteten Impfstoffes unverantwortlich. Quelle

@StopReset: April 2021: Prognosen mehr als eingetroffen.

 

 

 

Was tun bei Problemen nach Covid-Impfung?

Die vielen Wege, auf denen COVID-Impfstoffe Ihre Gesundheit schädigen können - Was sind die Lösungen?

 

Man sollte die gleichen Strategien verwenden, die man verwenden würde, um die tatsächliche SARS-CoV-2-Infektion zu behandeln - ausser ImpfenMehr ++ / Quelle

@StopReset: siehe auch Behandlung - Eine Erfolgsgarantie gibt es leider nicht. Am Besten nicht impfen.

 

Studie mit einem Medikament gegen “erwartete” schwere Corona-Impfschäden (7. März 2021)

Isotretinoin (13- Cis-Retinsäure) gegen Impfstoffe auf Spike-Protein-Basis für die Bereitstellung eines vollständigen Schutzes gegen COVID-19 und die Verhinderung der zu erwartenden schwerwiegenden Langzeit-Nebenwirkungen des Impfstoffs auf Spike-Protein-BasisMehr / Quelle

 

 

 

Impfnebenwirkungen seit 20 Jahren
Impfschaden melden