Zur Rolle der Medien

Die Manipulation des Algorithmus durch das Silicon Valley ist das einzige, was die Mainstream-Medien am Leben erhält

Im vergangenen Monat diskutierte der CEO von YouTube, das im Besitz von Google ist, in einem sehr informativen Interview offen darüber, wie die Plattform mithilfe von Algorithmen die Mainstream-Nachrichtensender erhöht und unabhängige Inhalte unterdrückt. Mehr / Quelle

 

swprs.org - Fakten zu Covid-19

Die meisten traditionellen Medien, die fast alle in geopolitische Netzwerke eingebunden sind, verbreiteten während der Corona-Zeit überwiegend Angstpropaganda, wie man dies sonst im Zusammenhang mit Angriffskriegen oder angeblichen Terroranschlägen beobachtet.
Dabei wurde das Risiko für die Allgemeinbevölkerung stark überzeichnet, die Regierungspolitik kaum hinterfragt, die Situation in Krankenhäusern dramatisiert, manipulative Bilder verwendet, Kampagnen inszeniert, und Protestierende systematisch als “Idioten” diffamiert. Quelle

 

Der Faschismus ist längst wieder da (9. April 2021)

Zentrales Steuerungselement der Etablierung eines neuen Faschismus in den westlichen Gesellschaften sind die Massenmedien. Sie haben in einem Schulterschluss das pandemische Panik-Narrativ etabliert und die Bevölkerung vollständig verängstigt und polarisiert. Ihr Vorgehen ist dabei bis ins Tiefste ihrer Tätigkeiten faschistoid. Mehr ++ / Quelle

 

Die „Seuche“, an der kaum jemand stirbt (7. April 2021)

Anhand der offiziellen Zahlen zeigt der Autor in dieser Analyse am Beispiel Corona auf, wie groß die Macht der Medien ist. Innerhalb von 12 Monaten wurden Dinge salonfähig gemacht, die vorher undenkbar waren. Mehr ++ / Quelle

Die Chronologie der Manipulation

Teil 1 / Teil 2

@StopReset: Zum "Wozu das alles?" findet man hier Antworten.

 

 

Schweiz

Die Rundschau pflegt Stereotypen (13. Mai 2021) Quelle

SRF hetzt gegen kritische Ärzte: Ombudsstelle sieht kein Problem (31. März 2021)

Medienhetze gegen Andersdenkende im Blick (29. März 2021)

 

 

Deutschland

DPA verbreitet Fake News zu Vitamin D auf Basis einer Schrottstudie aus den USA (23. Mai 2021)

 

Zur Rolle von ARD und ZDF

Die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF sind während der Coronakrise ihrer Pflicht einer objektiven Berichterstattung nicht nachgekommen. Durch selektive Ausstrahlung hätten sie einen «massenmedialen Tunnelblick» ausgelöst. Das berichtet die Passauer Neue Presse (PNP) unter Berufung auf eine Studie der Universität Passau.
«Sondersendungen wurden zum Normalfall und gesellschaftlich relevante Themen jenseits von Covid-19 ausgeblendet: Es war eine Verengung der Welt» wird der Medienforscher Dennis Gräf vom Lehrstuhl für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Passau zitiert. Quelle

 

Eskalation der Inszenierung: Wie die ARD mit Indien Stimmung für die Verschärfung des Infektionsschutzgesetzes macht (25. April 2021)

das Ergebnis einer Recherche, es zeigt, wie die ARD – als Beispiel für MS-Medien – Indien und die dort steigenden Fallzahlen als Möglichkeit missbraucht, um Stimmung für eine Verschärfung des Infektionsschutzgesetzes zu machen und vor dem Hintergrund regelmäßiger Warnungen durch nicht weiter bekannte Intensivmediziner ihren Konsumenten mit erhobenem Zeigefinger zu erklären, wie weit es auch in Deutschland kommen würde, wenn nicht die hervorragende Regierung unter Führung so herausragend kompetenter Polit-Darsteller alles tun würde, um Deutschland das Schicksal Indiens zu ersparen. Mehr / Quelle

 

Schaubilder der Hysterie: Wie ARD und ZDF die „dritte Welle“ künstlich aufbauschen (12. April 2021)

Wie perfide dabei vor allem die „Tagesschau“ vorgeht, zeigt sich an der farblichen Visualisierung des Infektionsgeschehens: Binnen gerade einmal drei Wochen hat sich Deutschland auf den Kartenanimationen der Nachrichtensendung tiefrot eingefärbt. Dumm nur: Mit der Wirklichkeit hat dies nichts zu tun. Quelle

 

Wie das ZDF mit Lügen Stimmung für den Lockdown macht (27. März 2021)

Aktuell verbreitet das ZDF am 26. März groß als Überschrift: „Hohe Akzeptanz für Lockdown: Hatten nie eine Mehrheit für Lockerungen“. Blöd für die Anstalt, dass ArgoNerd wieder einmal genau hinsah. Und sich erinnerte an eine Überschrift vom gleichen ZDF, einen Monat zuvor am 26. Februar, wo es heißt: „Corona-Maßnahmen: Mehrheit für Lockerungen!“Quelle

 

Corona-Desinformation im SPIEGEL

Das deutsche Magazin “DER SPIEGEL” veröffentlichte am 10. Dezember einen weiteren Desinformations-Artikel zu Corona bei Kindern: Eine “neue Studie aus Österreich” würde zeigen, dass von kleinen Kindern doch ein signifikantes Infektionsrisiko ausgehe.

In Wirklichkeit ist die Studie weder neu, noch belegt sie ein signifikantes Infektionsrisiko durch Kinder – sondern eher das Gegenteil. Quelle

Corona-Panikmache: Spiegel warnt, dass Kinder zur Gefahr für Eltern werden (26. März 2021)

„Corona-Mutante in Kitas und Schulen – Kinder werden zur Gefahr für ihre Eltern“, lautete die Überschrift eines Artikels im „Spiegel“ Quelle

 

 

Allgemein

Die Corona-Presse und der Presse-Kodex

Die Corona-Krise ist vor allem eine Krise der Medien. Sie haben 2020 zum Jahr der viralen Apokalypse gemacht. Seit Februar haben sie jeden Tag Angst und Schrecken verbreitet und darauf verzichtet, sachlich und ausgewogen zu informieren. Dabei verletzten sie zahlreiche Regeln des Pressekodexes, dem sie sich überwiegend unterworfen haben. Aber das ist vielleicht das Problem: Der Deutsche Presserat wird von den Deutschen Zeitungsverlagen getragen. Quelle

 

"Ärzte stehen auf" zur Arbeit der Medien

"Mit Sorge beobachten wir, wie fast alle Medien unkritisch dieselbe Meinung wiederholen und quasi gleichgeschaltet auf allen Kanälen und in allen Zeitungen die politisch verordnete Panik und Angstmache zelebrieren. Und das, obwohl sich von Anfang an warnende Stimmen von Wissenschaftlern und Ärzten fanden und mit der Zeit immer zahlreicher wurden: Dr. Wodarg, Prof. Dr. Bhakdi, Prof. Ioannidis, Prof. Dr. Reiss, Prof. Dr. Streeck, Prof. Stefan Hockertz, Dr. Schiffmann und viele mehr. Mit Entsetzen beobachten wir, wie diese mutigen Einzelkämpfer diffamiert werden, ihre wichtigen, fachlich qualifizierten Einwände einfach ignoriert, oder zurechtgebogen werden bis wieder alles ins Pandemie-Panik-Schema passt.
Wir fordern die Medien auf, endlich ausgewogen Bericht zu erstatten, audiatur et altera pars, und zum wissenschaftlichen Diskurs zurückzukehren! Quelle

 

"Die Strasse zur Tyrannei, das dürfen wir nie vergessen, beginnt mit der Zerstörung der Wahrheit.", Thomas Jefferson

 

Sharyl Attkisson zur Voreingenommenheit der Medien

Manipulieren von COVID-19-Nachrichten 

Was die Gesundheit betrifft, so hat die Berichterstattung über COVID-19 durch Zensur und Medienmanipulation ganz neue Höhen erreicht und fast alle bisherigen Bemühungen in den Schatten gestellt. Sie verbergen nicht einmal mehr die Voreingenommenheit.

Alle sozialen Medienplattformen zensieren offen abweichende Meinungen über das Virus, insbesondere über seine Herkunft und Behandlung. Sogar angesehene Ärzte und Wissenschaftler wurden entlassen, weil sie sich gegen die von der Weltgesundheitsorganisation diktierte erwünschte Erzählung ausgesprochen haben.

Am 26. August 2020 hatte die CDC Daten veröffentlicht, die zeigen, dass 94% der Menschen, die während der COVID-19-Pandemie in den USA gestorben waren, "mit" dem Virus starben, nicht "an" ihm. Nur 6% hatten COVID-19 als einzige Todesursache auf dem Totenschein aufgeführt. Daher beträgt die tatsächliche Zahl der Todesopfer, die unbestreitbar als direkte Folge der Infektion starben, nur etwa 10.000. Quelle

 

Wenn ein 'Fall' kein Fall ist

Auch die Medien missbrauchen den Begriff "Fall" in Bezug auf die COVID-19-Fallbelastung in grober Weise. Ein Fall ist ein medizinischer Begriff für einen Patienten mit einer symptomatischen Art von Infektion. Es handelt sich nicht um jemanden, der positiv auf Antikörper oder Stücke viraler DNA testet. Indem sie alle positiven Tests als "Fälle" bezeichnen, sind sie in der Lage, die Flammen der Panik zu schüren und die Situation weitaus schlimmer klingen zu lassen, als sie tatsächlich ist.

 

Wir befinden uns in einer ziemlich beängstigenden Zeit, in der Wissenschaftler, die Experten auf diesem Gebiet sind, Angst davor haben, das auszusprechen, was sie für die wissenschaftliche Wahrheit halten, weil sie dann kontrovers diskutiert werden. ~ Sharyl Attkisson ~

 

Viele verstehen immer noch nicht, dass die meisten derjenigen, die positiv auf SARS-CoV-2 testen, asymptomatisch sind. Sie glauben, dass es sich dabei um kranke Menschen im Krankenhaus handelt und dass steigende "Fallzahlen" einen Anstieg der Todesfälle bedeuten werden. Statistiken zeigen, dass dies einfach nicht stimmt und dass es keinen linearen Zusammenhang zwischen positiven Tests und Todesfällen gibt. Quelle

 

Chinas COVID-Vertuschung schließt die Inhaftierung eines Journalisten ein

Die COVID-19-Pandemie hat vielen Regierungen einen Vorwand geliefert, um gegen Journalisten vorzugehen, die den Regierungsnarrativen widersprechen. Weltweit wurden mindestens 14 Journalisten wegen "unfairer und ungenauer Berichterstattung" über die Pandemie verhaftet.
Weltweit wurden im Jahr 2020 387 Journalisten inhaftiert. Dreißig Journalisten wurden im Zusammenhang mit ihrer Arbeit getötet. Davon wurden 21 als Vergeltungsmaßnahme für ihre Berichterstattung ermordet. Die meisten berichteten über politische Themen. Mehr / Quelle

 

Die Mainstream-Blase

Der Autor des folgenden Textes ist seit vielen Jahren Redakteur und Nachrichtensprecher beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk und schreibt hier unter Pseudonym. Aus dem Nachwort vom Autor: "George Orwell soll gesagt haben, dass Journalismus ist, wenn man etwas veröffentlicht, was jemand nicht veröffentlicht haben möchte. Alles andere sei Propaganda. Gemessen an diesem Anspruch muss man leider sagen, dass die Mainstream-Medien in der Corona-Krise zu 99 Prozent nur Propaganda liefern." Mehr / Quelle

 

Sie nennen es Journalismus (20. März 2021)

In Zeiten, in denen jeder Lokalsender ExpertInnen für alles und jedes simuliert und Journalismus als Umformulierung von Pressemitteilungen aus Ministerien und Konzernen verstanden wird, darf man auch n‑tv.de für ein Nachrichtenportal halten. Dort findet sich am 19.3. ein Artikel unter der Überschrift "Terrorismus, Spionage, Diebstahl: LKA befürchtet Anschläge auf Impfzentren". Es wimmelt darin von Konjunktiven (es wäre möglich ..). Quelle

@StopReset: Die Impfung scheint gefährlicher zu sein.

 

Verschwörung

Selbstzensur durch “Verschwörungstheorie” frisst Seele auf! Angst statt Freiheit! (15. Juni 2021) Quelle
P(l)andemie: Impfpässe und das medizinische Kriegsrecht (17. März 2021) Quelle

Die “Verschwörungstheorien” vor wenigen Monaten werden immer schneller zur “Verschwörungsrealität”.

Corona-Leugner: Etymologie eines Schimpfwortes
Warum ich ein „Covid-Leugner“ wurde – OffGuardian.pdf

Die vielen Zufälle der Covid- 19 Pandemie.pdf Quelle

 

Erschreckende Gegenüberstellung wahr gewordener Fakenews (6. Juni 2021)

Eine grandiose Zusammenfassung über wahr gewordene Covid-Fakenews angefangen bei der Schweinegrippe. Eine erschreckende Sicht auf die Dinge, die ausschließlich Mainstream-Quellen verwendet und Medien und Politik als Lügner entlarvt. Mehr ++ / Quelle

@StopReset: Unbedingt ansehen und weiterempfehlen
 

Covid-19 Die Entstehungsgeschichte des Corona-Strategiepapiers aus dem Bundesministerium

Am 22. März erfahren wir, wie eigentlich modelliert wird: „Wir haben alles so kalibriert, dass am Ende eine Mortalität auf die Infizierten von etwa 1,2% (ohne Rationierung) herauskommt.“

Darauf antwortet Matthias an der Heiden (RKI): „Ich würde es eher bündeln und die milden Fälle nicht versterben lassen. Intensivpflichtigkeit heißt ja noch nicht, dass jemand auch adäquat versorgt wird – ich denke auch, dass bei entsprechender Überlastung eine Letalität von 80% der Intensivpflichtigen nicht unrealistisch ist... vielleicht kann man zumindest so die 1,2% auch erläutern.“ MehrQuelle

 

Was u.a. noch gegen eine Verschwörung spricht

Anwalt Dr. Rainer Füllmich:

“Aus unserer Sicht ist es, so wie sich die Lage derzeit entwickelt, nicht klar, ob es in überschaubarer Zeit überhaupt noch freie Wahlen geben wird.”

“Will sagen, wenn sich die derzeitige Dynamik des Regierungshandeln in Richtung immer stärkerer Beschneidung der Freiheitsrechte ungebremst fortsetzen kann.”

 

Viviane Fischer:

“Neu war für uns, wie intensiv die gesundheitliche Belastung der Menschen durch die CO2-Rückatmung und die Verkeimung ist.”

“Auch die psychischen Belastungen der Masken grade für die Kinder sind verheerend.”

“Absolut schockierend ist, dass viele Krankenhäuser Gebärende nunmehr nötigen, während der Geburt Masken zu tragen.” Quelle

 

Rubikon-Redaktion: youtube-Kanal am 13. November durch google ohne Vorwarnung abgeschaltet. Quelle

 

Bundestag stimmt über 3. Bevölkerungsschutzgesetz ab. Im Grundgesetz festgeschriebene Grundrechte könnten dabei ausser Kraft gesetzt werden. Quelle

 

Die immer zahlreicher werdenden kritischen Stimmen weltweit. Siehe Links

 

 

Fragen zu  Corona 

Globaler Wahn? 22 Fragen eines Arztes zu Corona

Quelle

 

20 Fragen von StopReset zu Corona

Mehr ++

Gesichtsmasken

 

Sensationsurteil aus Weimar: keine Masken, kein Abstand, keine Tests mehr für Schüler (10. April 2021)

Zur Überzeugung des Gerichts hat die Gutachterin Prof. Kappstein nach Auswertung der gesamten internationalen Datenlage zu dem Thema Masken dargelegt, dass eine Effektivität von Masken für gesunde Personen in der Öffentlichkeit nicht durch wissenschaftliche Evidenz belegt ist. Die Masken sind nicht nur nutzlos, sie sind auch gefährlich, urteilt das Gericht. Das Infektionsrisiko wird durch das Tragen der Masken nicht nur nicht gesenkt, sondern durch die inkorrekte Handhabung der Maske noch gesteigert. Mehr ++ / Quelle

 

Die Maske: „Devil in Disguise“ – heimlicher Pandemie-Treiber? (26. März 2021)

Der Pathologe Professor Dr. Arne Burkhardt sieht ein grundlegendes Problem in der Politik:  „Gesundheitsschäden und Langzeitfolgen durch Maskentragen werden bisher offiziell – auch von Ärzteverbänden – verleugnet oder verniedlicht.“ In seiner über 50-seitigen Expertise offenbart er die Folgen der Maskenpflicht für die Gesundheit. Die Maskenpflicht muss dringend ausgehebelt werden, sonst wird der Satz von Chr. Prantner grausame Wirklichkeit :"Zu Tode geschützt ist auch gestorben“. Mehr ++ / Quelle

 

 

US-Gesundheitsbehörde: Mundschutz schützt nicht vor dem Coronavirus (9. März 2021 )

Die CDC, das US National Institute of Public Health and the Environment, hat zugegeben, dass ein Mundschutz kaum hilft die Verbreitung von Corona zu verhindern, schreibt One America News. Die Regierung steht unter zunehmendem Druck, die Pflicht zum Mundschutz in den USA abzuschaffen. Quelle

 

Ärzte klären auf: Die Evidenzlage zu Mund-Nasen-Bedeckungen

47 Studien, die belegen, dass ein Tragen der Masken keine Vorteile bringt sowie Studien, die belegen, dass Menschen durch das Tragen der Masken gefährdet werden. Quelle

 

Risiken im Zusammenhang mit Gesichtsmasken

Das Tragen von Masken über einen längeren Zeitraum ist nicht harmlos, wie die folgenden Beweise zeigen:

  • Die WHO warnt vor verschiedenen „Nebenwirkungen“ wie Atembeschwerden und Hautausschlägen.
  • Tests des Universitätsklinikums Leipzig haben gezeigt, dass Gesichtsmasken die Belastbarkeit und Leistung gesunder Personen erheblich beeinträchtigen.
  • Eine deutsche psychologische Studie mit etwa 1000 Teilnehmern ergab „schwerwiegende psychosoziale Folgen“ aufgrund der Einführung obligatorischer Gesichtsmasken in Deutschland.
  • Das Hamburger Umweltinstitut warnte vor dem Einatmen von Chlorverbindungen in Polyestermasken sowie vor Problemen bei der Entsorgung von Gesichtsmasken.
  • Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX hat bereits 70 Maskenmodelle zurückgerufen, da diese nicht den EUQualitätsstandards entsprachen und zu „ernsthaften Risiken“ führen könnten.
  • In China fielen zwei Jungen in Ohnmacht und starben, die während des Sportunterrichts eine Maske tragen mussten .
  • In den USA fiel ein Autofahrer mit einer N95 (FFP2) -Maske in Ohnmacht und prallte gegen eine Stange. Quelle

 

Masken auf Dauer könnten unsere Kinder die Zukunft kosten. (6. April 2021)

 

Wirksamkeit von Gesichtsmasken

  • Die Wirksamkeit von Masken liegt bei ca. 0.3 %Quelle
  • Eine von der US-amerikanischen CDC veröffentlichte Metastudie zur Influenza-Pandemie vom Mai 2020 ergab, dass Gesichtsmasken weder als persönliche Schutzausrüstung noch als Quellenkontrolle eine Wirkung hatten.
  • Eine Überprüfung des Oxford Centre for Evidence-Based Medince im Juli 2020 ergab , dass es keine Beweise für die Wirksamkeit von Stoffmasken gegen Virusinfektionen oder -übertragungen gibt. 
  • Eine Covid-19-Cross-Country-Studie der University of East Anglia ergab, dass eine Maskenanforderung keinen Nutzen hat und sogar das Infektionsrisiko erhöhen kann. Quelle

 

Stanford-Studie: Gesichtsmasken sind nutzlos gegen COVID-19 und können sogar eine Verschlechterung der Gesundheit und einen vorzeitigen Tod verursachen (20. April 2021)

Die Daten legen nahe, dass sowohl medizinische als auch nicht-medizinische Gesichtsmasken unwirksam sind, um die Übertragung von Viren und Infektionskrankheiten wie SARS-CoV-2 und COVID-19 von Mensch zu Mensch zu verhindern, was gegen die Verwendung von Gesichtsmasken spricht. Das Tragen von Gesichtsmasken hat nachweislich erhebliche nachteilige physiologische und psychologische Auswirkungen. Dazu gehören Hypoxie, Hyperkapnie, Kurzatmigkeit, erhöhte Azidität und Toxizität, Aktivierung der Angst- und Stressreaktion, Anstieg der Stresshormone, Immunsuppression, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Abnahme der kognitiven Leistungsfähigkeit, Prädisposition für virale und infektiöse Erkrankungen, chronischer Stress, Angst und Depression.  Quelle / Studie

 

STUDIE: Langfristige Verwendung von Masken erzeugt Mikroben, welche die Lunge infiltrieren und Lungenkrebs begünstigen

Masken bereiten die Lunge auf Entzündungen und Lungenkrebs vor.

Eine in der Zeitschrift Cancer Discovery veröffentlichte Studie zeigt, dass Lungenkrebs fortschreitet, wenn die Lunge gezwungen ist, Mikroben zu erbrechen. Längerer Gebrauch von Masken schafft eine feuchte Umgebung, in der Mikroben wachsen. Quelle

 

„Ärzte stehen auf“ zu Gesichtsmasken

Die Ärzte stellen die Politik des „social distancing“ und der obligatorischen Mund-Nasen-Bedeckung für gesunde Menschen in Frage! Es gibt gemäss Prof. Dr. Ines Kappstein keine wissenschaftliche Evidenz für die Wirksamkeit von Maskenschutz in der Öffentlichkeit. Sogar potntielle Kontraproduktivität wird von ihm in den Raum gestellt. Studien dazu jedoch wurden aus „ethischen Gründen“ erst gar nicht gemacht. Und das, obwohl das Tragen einer Maske nicht ohne Nebenwirkungen oder Gefahren ist: täglich sehen wir in Klinik und Praxis zunehmend Patienten, die über Kopfschmerzen, Müdigkeit, Konzentrationsverlust, Übelkeit, Sehstörungen und Nebenhöhlenprobleme klagen. Wir sehen „Maskendermatitis“ und  eine Häufung von Ohnmachts-Ereignissen. Angsterkrankungen und Panickattacken nehmen massiv zu. Stets hören wir: „Ich bekomme unter der Maske keine Luft“. Patienten klagen über Atembeschwerden, „Luftnot“ und Hyperventilation aufgrund des Tragens von Alltagsmasken. Darüber hinaus führt das angesammelte CO2 zu einer toxischen Übersäuerung des Organismus, der unsere Immunität beeinträchtigt und schädigt.Quelle

 

Masken-Anordnungen sind absolut nutzlos

USA: COVID-Fälle mit Maskenmandat höher als ohne. In Staaten ohne Maskenpflicht wurden 17 Fälle pro 100.000 Personen pro Tag gezählt, verglichen mit 27 Fällen pro 100.000 Personen pro Tag in Staaten mit Maskenpflicht. Dr. Jim Meehan weist darauf hin, dass die Vorstellung, Masken zu tragen, dem gesunden Menschenverstand und der Vernunft widerspricht. Er hat außerdem 17 Möglichkeiten zusammengestellt, wie Masken Schaden anrichten können. Mehr Quelle

 

 

"Sie schaffen eine Wüste und nennen es Frieden.", Tacitus

 

Maskenpflicht: Was steckt dahinter?

Die Massnahme offenbart, laut WHO dass die Maskenpflicht in erster Linie einen massenpsychologischen und politischen Hintergrund hat: „Warum das Maskentragen in Geschäften sinnvoll sein kann, liegt in der Psychologie der Aufmerksamkeit begründet. Keine Masken bedeutet für viele Menschen, dass alles ganz normal ist. Entscheidend im Kampf gegen das Virus ist, dass die Politik mit ihren Maßnahmen zu jedem Zeitpunkt glaubwürdig bleibt“.
Noch deutlicher sind die Worte in einem vertraulichen Strategiepapier der deutschen Bundesregierung, das wohl nicht hätte an die Öffentlichkeit gelangen sollen. Darin ist in Bezug auf die Maskenpflicht von einer „gewünschten Schockwirkung“ die Rede. Es müsse an die „Urangst“ jedes Menschen vor dem Ersticken appelliert werden mit dem Ziel, dass „Politik und Bürger (…) als Einheit agieren“. Mehr / Quelle
 

Was ist die Motivation hinter der Maske?

Eine Hypothese, in Form von zwei Fragen. Es impliziert Böswilligkeit, die man nicht zweifelsfrei beweisen kann, sondern sich nur für einen Moment verwöhnen kann. Am Ende muss jede Person das für sich selbst entscheiden. 


1. Wenn man verhindern möchte, dass die Bevölkerung eine Herdenimmunität erlangt, was die Notwendigkeit und den Wunsch nach einem Impfstoff weiter unterstützt, was wäre der beste Weg, dies zu tun?
2. Wenn es gelungen ist, Menschen daran zu hindern, eine natürliche Immunität zu entwickeln, indem alle gesunden und jungen Menschen mit geringem Risiko voneinander getrennt wurden und man damit die Chancen für eine zweite Welle des Virus in wenigen Monaten erhöhen möchte, wie könnte man das tun? Man erhöhet die Wahrscheinlichkeit, dass diese Menschen infiziert werden, und sorgt für eine zweite Welle, sobald sie aus der Quarantäne entlassen werden und sich vermischen?

 

Ordnen Sie nun diese beiden Fragen den richtigen Antworten zu:
A. Unterdrücken Sie ihr Immunsystem mit Angst, Einkommensverlust, Bewegungsmangel, Sonnenschein und Gesichtsmasken, wenn Sie von zu Hause weggehen.
B. Halten Sie die jungen und gesunden Menschen zu Hause und voneinander getrennt. Wenn Sie 1 mit B und 2 mit A gepaart haben, herzlichen Glückwunsch! Willkommen bei der wachsenden Zahl frei denkender Menschen, die die Punkte verbinden. Quelle

 

Ursprung des Virus

skynews: Filmmaterial beweist, dass Fledermäuse im Labor in Wuhan gehalten wurden (Video) (14. Juni 2021)

 

Bericht bringt Licht in die Herkunft von SARS-CoV-2

Die Wissenschaftlerin Dr. Li-Meng Yen hat Beweise vorgelegt, wonach SARS-CoV-2 höchstwahrscheinlich genetisch manipuliert wurde. Yen war früher an der University of Hong Kong School of Public Health, einem weltweit führenden Labor in Sachen Corona-Forschung. Dr. Yen wirft der chinesischen Regierung und WHO-Vertretern in Hongkong vor, sie hätten versucht, den Ausbruch in Wuhan zu vertuschen. Mehr / Quelle

@StopReset: Das gleich Spike-Protein des "modifizierten" Virus ist auch in den Impfungen enthalten, die  schon zu Pandmemie-Beging (April 2020) bereit standen. Die gleichen Gruppen, die in Wuhan geforscht haben, verkaufen der Welt jetzt die Impfungen.

 

WHO bestätigt: SARS aus Labor entwichen

Die Beleg dafür, dass SARS-CoV-2 aus einem Labor stammt, sind mittlerweile so zahlreich, dass man die Weigerung über die Belge zu diskutieren, sie auch nur zur Kenntnis zu nehmen, nur als Ausdruck eines monetären Interesses oder als ideologischen Wahnsinn erklären kann. Mehr / Quelle

 

Covid-Dissidenten demaskieren China

Ein Laborleck als Ursache der Pandemie jetzt reale Möglichkeit statt Verschwörungstheorie. Drastic, einer inoffiziellen Guerilla-Gruppe von Internetdetektiven, Wissenschaftlern und Datenexperten, die im vergangenen Jahr eine Vielzahl digitaler Quellen nach solchen wichtigen Beweisstücken durchsucht haben. Die Mitglieder von Drastic haben auch Hinweise darauf gefunden, dass Virendatenbanken gelöscht wurden. Sie fanden Anomalien in wissenschaftlichen Studienergebnissen und veröffentlichten
Aussagen, Material zu pathogenen Experimenten an humanisierten Mäusen mit modifizierten Coronaviren, gesäuberte Laborwebseiten und sogar Patente für Fledermauszuchtkäfige am Wuhan Institute of Virology. Mehr / Quelle

 

Australischer Journalist erforscht SARS-CoV-2-Ursprung (8. Mai 2021)

Mehrere US-Regierungsbeamte haben angegeben, dass sie glaubwürdige Beweise haben, die darauf hindeuten, dass die COVID-19-Pandemie das Ergebnis eines Laborunfalls ist". Mehr ++ / Quelle

 

 

Immunität & Herdenimmunität

Prof. Dr. Sucharit Bhakdi: Herdenimmunität schon da – ohne Impfung (30. Juni 2021)

Video mit Prof. Dr. Bhakdi: Studien, die zeigen, dass unser Immunsystem auch ohne Impfung Sars-Cov2 im Griff hat und eine Herdenimmunität daher höchst wahrscheinlich ist. Mehr / Quelle

 

Starke existierende Immunität durch T-Zellen gegen SARS-CoV-2 (29. Juni 2021)

In jüngster Zeit sind eine Reihe von Studien veröffentlicht worden, die Immunität durch Antikörper und B-Zellen zeigen, die durch Infektionen mit anderen Coronaviren insbesondere bei Kindern entstanden sind. Diese Antikörper erkennen natürlich auch das sehr ähnliche Spike Protein bei SARS-CoV-2. Ähnlich verhält es sich mit den T-Zellen, selbst solchen, die gar nicht als Reaktion auf Coronaviren entstanden sind. T-Zellen sind entscheidend für die rasche Abwehr einer Infektion. Mehr / Quelle

 

Massenimpfung überflüssig: 50% haben Antikörper gegen SARS ohne je erkrankt oder geimpft worden zu sein – polnische Studie (28. Juni 2021)

Eine Studie aus Polen, in der die Autoren mit größter Vorsicht die Ergebnisse beschreiben, die man normalerweise an jede Hauswand plakatieren müsste, denn sie zeigen, dass die ganze Panik, die sich um SARS-CoV-2 und COVID-19 rankt, eine inszenierte, produzierte, künstlich geschaffene Panik ist, die von Polit-Darstellern genutzt wird, um welche Ziele auch immer sie verfolgen, durchzusetzen. Mehr / Quelle

 

Dänische Studie zeigt solide Immunität nach Infektion mit SARS-CoV-2 und Kreuzimmunität mit anderen Coronaviren (26. Juni 2021)

Bereits Mitte März 2020 zeigte der Nummer-1 Medizin-Wissenschaftler John P. A. Ioannidis, dass die Infektionssterblichkeit der einer milden Grippe gleicht. Und Immunologen, Lungenfachärzte und Wissenschaftlicher, die nicht von der Pharma-Branche gesponsert werden, verwiesen auf die dank der Ähnlichkeit zwischen den verschiedenen Coronaviren bestehende Grund- oder Kreuzimmunität.

All das wird in immer mehr Studien nun neuerlich nachgewiesen, die mit SARS-CoV-2 Rekonvaleszenten durchgeführt werden, sowie durch den Vergleich mit Personen die nur den früheren und längst endemisch gewordenen Coronaviren ausgesetzt waren. Das zeigt eine kürzlich in Lancet veröffentlichte Studie, bei der 203 genesene SARS-CoV-2-infizierte Patienten in Dänemark zwischen dem 3. April und 9. Juli 2020, mindestens 14 Tage nach Auftreten der COVID-19-Symptome eingeschlossen wurden. Quelle

 

Impfzwang 

 

Pflichtimpfungen: Druck auf Impfgegner wächst – hier eine Übersicht (8. Juli 2021)

Eine wachsende Zahl von Ländern - inklusive Vatikan - und Gebieten auf der ganzen Welt zwingt Menschen, oft in bestimmten Bereichen, sich gegen COVID-19 impfen zu lassen.

Mehr / Quelle

 

Was ist zu tun 

Die neueste Google-Zensur die aufgrund ihrer Impfstoff-Investitionen vorgenommen werden (23. Juli 2021)

Das Silicon Valley drängt darauf, das Gesundheitssystem in ein System umzuwandeln, das auf Telemedizin und personalisierter Pflege durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) basiert. Google ist stark in diese Bewegung involviert.

Whitney Webb schlägt vor, dass die wahrscheinlich beste und effektivste Form des Widerstands die Gegenökonomie ist. Sich mit anderen zusammenzuschließen, um das zu produzieren, was man zum Überleben braucht, unabhängig von den zentralisierten Systemen und Konzernen, die versuchen, uns zu kontrollieren. Mehr / Quelle

@StopReset: Zusätzlich degooglen, sowie Whatsapp, Twitter und Facebook löschen bzw. nicht mehr verwenden.

 

Die Macht von übermächtigen Konzernen beschneiden

Große Unternehmen dominieren weite Teile der Wirtschaft wie den Digital- oder Finanzsektor. Dieser Trend verschärft sich, insbesondere durch die Digitalisierung. Gegen die zunehmende Monopolisierung der Märkte fordert LobbyControl mit 23 anderen zivilgesellschaftlichen Organisationen jetzt ein entschiedenes Vorgehen. Mehr / Quelle

 

Dokumente

a b c

Rolle der Politik

Schweiz (GrüneGLPMitteSPFDP)

Grüne 

Der grosse (kleine) Öffnungsschritt des Bundesrates sorgt bei den Linken für heisse Köpfe. (17. April 2021)

Nur die Bürgerlichen hätten sich für die Lockerungen stark gemacht. Gemäss SP-Bundesrat Berset seien die Öffungsschritte noch verfrüht. Und die Grünen finden sie gar «unverantwortlich». Die Grünen hätten sich als einzige Partei gegen die Lockerungen ausgesprochen und sich in harscher Kritik geübt. Quelle

@StopReset: "Man möchte die Welt retten."

 

GLP 

Ungeimpftes Pflegepersonal sollte sich mit Sticker kennzeichnen müssen (18. Juli 2021)

Nach GLP-Präsident Jürg Grossen, müssen ungeimpfte Mitarbeitende in Spitälern, Altersheimen und Kindertagesstätten künftig ein Zeichen tragen, das sie für jedermann als «ungeimpft» erkennbar macht. Ganz ähnlich sieht es GLP-Nationalrat Martin Bäumle: «Dem Gesundheitspersonal, das sich nicht impfen lassen will, sollte man zum Schutz aller verordnen, dass sie sich ein- bis zweimal in der Woche testen lassen.» Quelle:  Sonntagszeitung, 18.07.21, S. 9.

@StopReset: "hirnlose" Politiker brauchen keinen Sticker

 

CVP / Mitte 

Ungeimpftes Pflegepersonal sollte sich mit Sticker kennzeichnen müssen (18. Juli 2021)

Nichtgeimpfte hingegen müssen gemäss Ruth Humbels Vorschlag «weiterhin eine Maske tragen». Man würde sie dann statt am Sticker am Mundschutz erkennen. Quelle:  Sonntagszeitung, 18.07.21, S. 9.

 

 

Zürcher Bildungsdirektion verschärft die Maskenpflicht an Primarschulen erneut – aufgrund von reinen Vermutungen (24. April 2021)

Ohne die Fakten der einsprechenden Parteien geprüft und ausgewertet zu haben, verlängert Silvia Steiner den Maskenzwang um weitere drei Monate und stützt sich erneut auf Mutmassungen einer einzigen Professorin. Quelle

@StopReset: Wählt eine Partei, die eure Gesundheit respektiert - Masken schaden.

 

SP 

Grob irreführende Äusserungen von Bundesrat Alain Berset (20. Juli 2021)

Die «Impfungen» gehörten «sehr wahrscheinlich» zu den sichersten, die es je gegeben habe, sagte der Gesundheitsminister in der Sendung «Echo der Zeit». SRF liess diese und weitere Aussagen kritiklos stehen. Quelle

@StopReset: CDC-Datenbank: In 7 Monaten mehr Impftote als in 120 Jahren (17. Juli 2021). EMA-Datenbank: gemeldete Todesfälle und Nebenwirkungen nach Impfung: Impfkomplikationen bei über 1'509'266 Personen – davon 15.472 Todesfälle (bis zum 19.06.201) 

 

Berset in bester orwellscher Manier (24. April 2021)

Bundesrat Alain Berset (SP) hält Diskriminierung für Nicht-Diskriminierung. FDP-Nationalrätin Regine Sauter und die Ethikkommission applaudieren. Mehr / Quelle

 

SP-Nationalrat Fabian Molina will Gott aus der Verfassung streichen – wann kommt das Schweizer Kreuz dran? Quelle

Die Zürcher Stadtpräsidentin Corine Mauch nennt die Maske eine erzieherische Massnahme. Sie erinnere uns daran, dass Covid eine gefährliche Krankheit sei. Quelle

@StopReset: Über 50 wissenschaftliche Arbeiten welche gegen das Tragen von Mund-Nasen Bedeckungen sprechen.

 

FDP 

FDP-Nationalrat Kurt Fluri fordert bei schwerer Corona-Erkrankung Ungeimpfte sollen Spital selber bezahlen (21. Juli 2021)

FDP-Nationalrat Kurt Fluri (65) regt eine neue Diskussion an: Sollen Ungeimpfte, die sich hätten impfen können, bei einer schweren Covid-Erkrankung selber für die Spitalkosten aufkommen? Er findet: Ja. Quelle

@StopReset: Im Moment bezahle „Ungeimpfte“ das Spital vor allem von Geimpften. „Ungeimpft sein“ verursacht nämlich keine Spitalkosten.

„Geimpft sein“ schon - Auch weltweit. Wir sprechen noch nicht von langfristige Folgeschäden von Covid-Impfungen.

@StopReset: FDP-Politiker empfehle ich  den Nürnberger Kodex, sowie die Artikel 7, 8, 9, 10, 119 und 170 der Bundesverfassung

 

Berset in bester orwellscher Manier (24. April 2021)

Bundesrat Alain Berset (SP) hält Diskriminierung für Nicht-Diskriminierung. FDP-Nationalrätin Regine Sauter und die Ethikkommission applaudieren. Mehr / Quelle

 

Der grosse (kleine) Öffnungsschritt des Bundesrates sorgt bei den Linken für heisse Köpfe. (17. April 2021)

Petra Gössi, Präsidentin der FDP, begrüsste die kleinen Lockerungen, hielt allerdings fest, dass die Einschränkungen weiterhin gelten würden. In einem Twitter-Beitrag betonte sie, dass die Bevölkerung schneller geimpft werden müsse. Quelle

@StopReset: Die Bevölkerung muss nicht geimpft werden. Impfen ist freiwillig - und schädlich.

 

 

Deutschland

CDU

CDU im Jahr 2019: „Impfverweigerern“ Kinder abnehmen und diese dann zwangsimpfen!. CDU-Abgeordneten Rudolf Henke 2019: „Meine Assoziation zur Impfpflicht ist, ein Kind dessen Eltern sich weigern das Kind impfen zu lassen, bekommen Besuch von der Polizei. Das Kind wird ihnen entzogen und wird in ein Gesundheitsamt gebracht und dort wird eine Pflichtimpfung durchgeführt.“ Quelle

 

Grüne

„Null Toleranz“ für „Gegner der Corona-Maßnahmen“

Schützenhilfe erhielt Reiter von Dominik Krause, dem grünen Fraktionsvize im Münchner Rathaus – die Ökopartei regiert als stärkste Rathauskraft in einer Koalition mit der SPD. Krause warf der Polizei vor, die Lage nicht im Griff gehabt und trotz der zahlreichen Verstöße der „Corona-Skeptiker“ immer nur auf die Notwendigkeit eines verhältnismäßigen Vorgehens verwiesen zu haben. Krause, ein 1990 geborener Jungpolitiker, hätte es offenbar gerne gesehen, wenn die Polizei nach guter bayerischer Linie hart durchgegriffen hätte. Quelle

Grüne Ansage: Steuersklave, egal wohin du abhaust

Wahlprogramm: „Jedes Jahr verlieren die Steuerzahler*innen hohe Milliardenbeträge durch Steuerhinterziehung und aggressive Steuervermeidung. Wir wollen mit einer umfassenden Strategie dagegen vorgehen... Zusätzlich zur bestehenden Steuerpflicht nach dem Wohnsitz wird eine Steuerpflicht auch nach der Nationalität eingeführt, um rein steuerlich motivierte Wohnsitzwechsel zu verhindern.” Quelle

 

SPD

Sozialer Impfzwang kommt – wenn es nach der SPD geht (1. Mail 2021)

Die SPD erhöht den Druck darauf, Geimpfte von den bisherigen Einschränkungen zu befreien. Quelle

 

Asozialismus in der Endstufe: Jusos wollen tägliche Zwangstest für alle Schüler und Lehrer (9. April 2021)

Die Bundesvorsitzende der Jusos, Jessica Rosenthal, spricht sich für eine „tägliche Schnelltestpflicht aller Lehrer und Schüler“ aus. Quelle

 

Bielefeld: SPD-Bürgermeister erwägt Drohnen zur Überwachung der Bürger (25. März 2021)

Sportler als neue Schwerverbrecher. Quelle

 

Weil will mehr Freiheiten für Geimpfte und Getestete (24. Februar 2021)

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat sich grundsätzlich dafür ausgesprochen, geimpften und negativ auf Corona getesteten Personen mehr Freiheiten zu gewähren. Quelle

Rolle der Kirche

Österreich

Tirol: Kritik am Impfexperiment vom Erzbischof untersagt

Die Bürger des Tiroler Bezirks Schwaz wurden zum Versuchsobjekt für eine Impfstudie „auserwählt“. Daraufhin veröffentlichte ein dort wirkender Pfarrer auf seiner Homepage Gedanken für eine freie Impf-Entscheidung. Doch offenbar ist Kritik an diesem Experiment unerwünsch. Quelle

 

Vatikan

Papst Franziskus ruft zu solidarischer Impfung und Zusammenarbeit auf (8. April 2021)

Jorge Mario Bergoglio wirbt für eine «globale Regierungsführung», um die «integrale menschliche Entwicklung aller Völker zu fördern». Quelle

@StopReset: Auch der Papsp wurde von Klaus Schwab "überzeugt" - siehe Great Reset

7. April 2021 Professor Cahill: „Über 70-Jährige, die sich nun Impfen lassen, werden wahrscheinlich innerhalb von 2 bis 3 Jahren sterben."

Covid-Impfungen unwirksam u.o. schädlich

 

Zensur & Propaganda

 

Der Propagandakrieg (und wie man ihn bekämpft)

Von CJ Hopkins: Er ist ein preisgekrönter amerikanischer Dramatiker, Romanautor und politischer Satiriker, der in Berlin lebt.

Jedes totalitäre System in der Geschichte hat die Macht der visuellen Propaganda genutzt, um eine neue „Realität“ zu erzeugen, eine, die seine offizielle Ideologie verifiziert und die Welt nach seinem eigenen paranoiden Bild umgestaltet. Der Totalitarismus der Neuen Normalität ist da keine Ausnahme. Mehr / Quelle

 

Die Rolle von google

@StopReset: Oder warum man google, facebook & co. nicht mehr  trauen sollte - siehe auch google's-Rolle bei der P(l)andemie

 

de-googlen 

 

Mainstream- & Propaganda-Medien

Eine - nicht vollständige - Liste von Mainstream- & Propaganda-Medien.

@StopReset: ABO's kündigen, Medien ignorieren

 

mRNA-Impfstoff-Erfinder aus den Aufzeichnungen gelöscht (7. Juli 2021)

Der Erfinder der mRNA-Technologie, Dr. Robert Malone, äußerte sich in einer inzwischen gelöschten Episode des DarkHorse-Podcasts zu den COVID-Injektionen. Der Podcast wurde schnell von YouTube gelöscht. Fünf Tage nach seinem DarkHorse-Podcast-Auftritt wurden Malones wissenschaftliche Errungenschaften und Beiträge aus Wikipedia entfernt. Mehr ++ / Quelle

 

Eine Armee von Big Biotech-Firmen nutzt Psycho-Taktiken, um "Impfstoff-Nachfrage zu schaffen" (7. Mai 2021)

Eine Armee von Big Biotechs Agenturen soll bei "Impfstoff Zögeren" mittels Massenmarketing „Nachfrage" schaffen; mit Überwachung, schneller Datenanalyse, Medienkontrolle und einer Vielzahl von Strategien zur Verhaltenskontrolle, die sie in ihren Spielbüchern skizziert haben. Mehr / Quelle

 

Brisant: Akademiker entlarvt Medienpropaganda (6. Mai 2021)

Es ist klar, dass das gesamte globale COVID-19-Narrativ von einer zentralen, nicht gewählten Nichtregierungsorganisation geschaffen wurde und von ihr gesteuert wird. Es ist diese gründliche Infiltration, die die globale Koordination ermöglicht, die wir jetzt sehen und erleben – diese Gleichschritt-Aktivität auf der ganzen Welt – die die Zensur von Gegenargumenten und abweichenden Standpunkten einschließt, ohne Rücksicht auf den Hintergrund oder die Expertise einer Person. Mehr ++ / Quelle

 

Deutschland: Zensur: Landesmedienanstalt geht gegen Rubikon-Herausgeber vor

Die baden-württembergische Landesmedienanstalt will mehrere Artikel von Jens Wernicke abgeändert haben. Dem Rubikon-Herausgeber droht gar ein Verfahren. Quelle

 

Mit Staatsgeld gegen die Meinungsfreiheit

Berliner Medien-Start-Up "Steady" (staatlich gefördert) will reitschuster.de die Luft abdrehen. Steady: "„Bekenntnis“ zur Meinungsfreiheit. Und dann: „Publikation von Inhalten, die Missfallen erregen, sanktionieren wir darum nicht zwangsläufig“. Quelle

 

Der Zensur-Kult

Das Unterdrücken unerwünschter Meinungen in der Coronafrage erreicht immer neue Dimensionen. Facebook, Alphabet (Google) und Twitter überbieten einander nachgerade darin, jede Kritik an der Lockdown-Politik aus der digitalen Welt verschwinden zu lassen. Mehr / Quelle

 

Machtdemonstration der Digitalkonzerne

Die Ereignisse in den letzten Wochen und Monaten zeigen anschaulich, dass Konzernmacht konkrete Auswirkungen auf unseren Alltag und die Politik hat. Selten war die Macht der Digitalkonzerne so greifbar. Und selten waren die Probleme so sichtbar, die mit dieser Machtfülle verbunden sind. Wie Amazon, Facebook, Google, Twitter, u.a. ihre Konzernmacht einsetzen. Quelle

@StopReset: Wann fangen solche Sites an Facebook-Links zu löschen - Seitenaufrufe verbinden sich jedes mal?

 

Neue Zensurbehörde? Medienaufseher gehen gegen unabhängige Online-Medien vor

Nachdem private Plattformen wie die Google-Tochter Youtube zunehmend Kanäle sperren, die sich kritisch zur Corona-Politik der Regierenden äußern, gehen seit vergangener Woche mit den Landesmedienanstalten nun auch offizielle bundesdeutsche Behörden gegen kritische Medien vor. Mehr Quelle